Reklamation ans Universum

Heute morgen stolperte ich im Treppenflur über diesen Stapel Bücher:

Scheinbar freundlicherweise zur Mitnahme bestimmt.
Ich fresse Bücher bekanntermaßen, auch wenn mir meine Altersweitsichtigkeit immer mehr die Freude am Lesen vermiest.
Aber diese Titel…
Liebe Bloggerinnen, die ihr euer Schreibgeschäft unter den Nicknames Feuerspringerin, Erdhexe, Weltentänzerin, Freizeitelfe a.s.o. verrichtet: hier gibt es richtig heiße frauenaffine Ware!
Lichtheilung zum Beispiel. Vielleicht hat sich die Besitzerin der Bücher, endgültig vom Irdischen genesen, in Licht aufgelöst und ihr zurückgebliebener männlicher Erdenkloß möchte das doch auch gern anderen Frauen empfehlen.
Und dann diese Allgemeinplatz-Titel: Aus eigener Kraft. Ja, endlich mal ohne Hilfestellung von Mami, Papi oder Mann. Gaaanz alleine! Wärs für Männer, wärs ein Heimwerker-Buch.
Sehr schön finde ich auch: Das Leben lieben. Ja, damit die Pflichtmitgliedschaft im Selbstmörderclub endet, muß man vorher unbedingt ein einschlägiges Schwafelbuch lesen. Eine Therapie wäre ratsamer.
Über Reklamationen und Bestellungen beim Universum decken wir mal den Mantel der Liebe und des Schweigens. Alles, nur keine Verantwortung übernehmen. Und wenn es niemanden mehr gibt, der die Wünsche und Reklamationen entgegennimmt und die Sache mit dem Weihnachtsmann auch aufgeflogen ist, werden Formulare fürs Universum ausgefüllt.
Vielleicht gab es aber während des nächtlichen Sturm, bei dem auch ich mit Herzrasen durch die Wohnung pilgerte, in den oberen Etagen eine Erkenntnis. Vielleicht hat eine Schwester den ganzen Scheiß zusammengepackt und sich gesagt: Es reicht. Ab morgen wird gelebt.

P.S.
Einzig der Osho ist mir sympathisch. Von Intuition halte ich eine ganze Menge.

Auch das noch:

  • WortlosWortlos Ich habe die letzten Tage vorwiegend mit Arbeiten verbracht. Es ist zutiefst befriedigend, diesen Teil meines Lebens (und es ist der […]
  • 09.09. 2022 – Kleine Dinge09.09. 2022 – Kleine Dinge Gewitter und Sonne. Ein sehr anhänglicher Shawn. Ein Graf, der zu lange auf der Leiter stand. Walnüsse, die mit intakter grüner Schale […]
  • Geburtstag unterm ApfelbaumGeburtstag unterm Apfelbaum Wie jedes Jahr, seit er ein Haus im Grünen hat, feierte der beste Freund seinen Geburtstag mit Grill, Lagerfeuer, diversen […]
  • WMDEDGT November 2018WMDEDGT November 2018 Frau Brüllen fragt immer am Monatsfünften, was wir den ganzen Tag gemacht haben. Der Tag war mitternachts noch nichts einmal beendet. […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

6 Gedanken zu „Reklamation ans Universum

  1. Gegen Weitsichtigkeit ließe sich “Augentraining” mal probieren…
    Ich frage mich, was der Auslöser war, den ganzen Kram wegzuwerfen. Hat sie die ultimative Heilsmethode gefunden, ist sie frisch verliebt oder hat sie aufgegeben und hängt möglicherweise oben an einem Dachbalken?

  2. daß sie wie eine fledermaus am dachbalken hängt, ist ausgeschlossen, so was ist in dieser anlage längst mit gipskarton verkleidet und als wohnung vermietet. und wenn sie von einer der dachterassen gesprungen wäre, hätte sie hier vorbeikommen müssen.
    ich wünsche ihr ja eher einen netten, alltagstauglichen lover statt einem neuen guru (was ist da eigentlich so derzeit in?)
    die augenschule hab ich mir hochgeholt. kann ja nicht so weitergehen…

  3. vielleicht stand der mond grad günstig um ballast abzuwerfen und eine neue stufe der spiritualität zu erklimmen. was da wohl noch so an schätzen in den regalen lagert…

  4. ich hab vor dem balkon ein miniaturbirkenwäldchen. vielleicht sitzt sie demnächst bei vollmond nackt unter den bäumen am feuer und wirft mit knöchelchen um sich.

  5. also osho ist für mich untendurch. hatte ich doch mal sonen freieszeichnenlehrer der in grosspoppwg lebte, so inklusive offenem hemd und langem haar – aber eine autoritäre arschsau war das, so einer der schüler rauswarf wenn sie flüsternd seinen ‘unterricht störten’ bah. kann nat. auch dran liegen dass er franke war. bruha!

  6. na die vermeintlich erleuchteten sind die schlimmsten. der (ex-)guru meiner freundin hat sie auch immer mal verprügelt, wenn salbungsvolles reden nichts mehr half.

Kommentare sind geschlossen.