Kopf über Wasser

Unglaublich, was ein paar Tage Sonne bewirken. Ich trage mich nicht mehr wie ein mit Klärschlamm gefüllter Sack durch die Gegend, sondern sehe mich im Spiegel an und finde mich ganz ok. Ich kann wieder riechen. (Das ist bei mir ein Zeichen von Wohlbefinden, den Geruchssinn wieder zu haben, warum auch immer.) Scheinbar kommt die Welt wieder an mich heran.
Ich schmiede Pläne, während ich noch vor einer Woche von Stunde zu Stunde und von Tag zu Tag gehangelt bin.
So ist es gut.

Auch das noch:

  • 15.07. 201915.07. 2019 Ein Montag. Obwohl der Tag gut begonnen hatte, kippte die Grundstimmung von Traurigkeit zu Grummeligkeit. Und das alles ohne ernsthaften […]
  • und sonstund sonst immer noch krank. oder schon wieder. die stunde mondfinsternis in bremen hat mir den rest gegeben. 20 stunden komaschlaf gestern. heute […]
  • 17.10. 1017.10. 10 Im Grunde nichts berichtenswertes, weil ich den ganzen Tag verdallerte. Ich wurde erst um 11 Uhr wach. Meine Träume waren mir noch […]
  • WahrnehmungWahrnehmung Der Spiegel berichtet von einer Aktion gegen Kinderprostitution in den USA unter dem Titel Fahnder befreien 79 Teenager. In Text steht […]

Ein Gedanke zu „Kopf über Wasser

Kommentare sind geschlossen.