Jeder blamiert sich so gut wie er kann

Das Kind übt fürs Studium Mathe. Da sie auf sanften mütterlichen Druck nicht nur brotlose Kunstwissenschaft (wie Mama) studieren soll, sondern etwas, bei dem auch die Kenntnis vom Verwalten und Besorgen von Geld und Gut dazugehört, kann sie sich leider nicht drauf herausreden, daß ihr Mathematik nicht liegt.
Ich verzweifele zähneknirschend über der monatlichen Buchhaltung, die schon seit 14 Tagen beim Steuerberater liegen soll und das Kind kommt immer mal an meinem Schreibtisch lang, wenn sie etwas nicht versteht.
Die Aufgaben sind zunächst leicht. Funktionen vereinfachen durch Auflösen von Klammern. Mit der ersten binomischen Formel komme ich auch noch zurecht. Doch dann: verschachtelte, versteckte Binome, quadratische Ergänzung… Hilfe! Ich starre auf die Formeln und in meinem Kopf gibt es kein Echo mehr.
Kann nur noch sagen: Ich kann dir da nicht helfen!

Auch das noch:

  • ich arbeite an meinem Foodpr0n-Image.ich arbeite an meinem Foodpr0n-Image.
  • 10.07.201910.07.2019 Morgens mit der Straßenbahn nach Hohenschönhausen gefahren, die U-Bahn fährt grade nicht. Diesmal einer reinen Frauenrunde etwas über […]
  • SocialisingSocialising Ich bin gestern gefragt worden, ob ich denn nicht meine früheren Pisten-Erfahrungen auf eine zukünftige Partnersuche […]
  • Die BewirtungskostenDie Bewirtungskosten sind im August und September auf dem historischen Höchststand. Prima. Das hab ich jetzt alles auf den Hüften.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.