Heute nacht

bis drei Uhr Marmelade gekocht. Klassisch 1:1, rote Johannisbeere und Aprikose. Und mangels Übung (meine letzte wirklich göttliche schwarze Johannisbeerkonfitüre wurde vor 20 Jahren aufgegessen) völlig versaut. Sie ist zu fest und einen Tick karamelisiert, war wohl irgendwann zu heiß. Ich könnte sie, in Würfel geschnitten und in Kokosraspel gewälzt, als Fruchtkonfekt verkaufen. Aber ich hab sie lieber wieder aus den Gläsern gestemmt.
Jetzt gehe ich neue Aprikosen kaufen ud eine Waage. Heute abend wird das Tante-Lisbeth-Kochbuch von Regal geholt. Da stehen alle Pasen des Zuckerkoches drin: wie die Blasen aussehen müssen, wie es klingt, wenn sie zerplatzen und wann es gefährlich wird.
Wär doch gelacht, wenn ich das nicht hinkriegen würde.

Auch das noch:

  • 03.03.201903.03.2019 Ein milder Frühlingsregentag. Spät aufgestanden, ausgiebig gefrühstückt und danach neben Wäsche waschen und den Gartensalon heizen vor […]
  • 22.11. 202022.11. 2020 Den Sonntag genutzt, um den Kontakthausstand zu besuchen. Dem Enkelkind vorgelesen. Als sie fragte, was Ballett und eine Ballerina und […]
  • Miz Kitty reist mit dem Grafen – Tag 7Miz Kitty reist mit dem Grafen – Tag 7 Vom Hopping-Gedanken her ginge es morgen weiter. Aber... wir kleben gerade fest. Schwimmbad, gute Küche (seehr gutes Frühstück!) und […]
  • 20.04. 202120.04. 2021 Schön warm und sonnig. Ich holte mir zum Frühstück noch einmal wilden Schnittlauch für mein Rührei, bald blüht er, dann ist es vorbei. […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.