Fürn A…

Beim Sichten liegengebliebener Papiere im Büro konnte ich nicht nur den Eindruck festigen, daß das vergangene Jahr für meinen Job komplett verlorene Zeit war sondern große Teile des vorvergangenen auch.
Ich habe mich vorwiegend mit meinem Privatleben befaßt.
MannMannMann. Pubertät + 8. Schuljahr isn Scheiß dagegen…

Auch das noch:

  • Berlin ist eine Ansammlung von DörfernBerlin ist eine Ansammlung von Dörfern Gestern Kaffeetrinken in Neukölln, in einem der letzten Altbaugebäude am Flughafen Tempelhof. Alt-Westberliner Idyll. Die Besitzerin der […]
  • HekkkktickkkHekkkktickkk Bügeln, Nägel zuende lackieren, packen und bloß nicht zu viel. Das kleine Schwarze faltenfrei legen. Und irgendwie die Aufregung bezähmen, […]
  • 01.07.201901.07.2019 Büroarbeit gemacht. Eine 8 Jahre alte Auftragswebsite mit einer Datenschutzerklärung versehen. Auf die andere Seite des Trebeltals […]
  • 21.10.1121.10.11 Morgendliche Termine in Charlottenburg ließen mich fast vor Kälte vom Fahrad fallen. Strahlender Sonnenschein, aber 2 Grad und ich in […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „Fürn A…

  1. Wenn ich so schaue, wies mir derzeit geht, denke ich, das muss wohl zu manchen Zeiten so sein. Mitunter ist es unangenehm, sich selber schonungslos zu betrachten, aber auf Dauer ist es sehr sinnvoll, sich dahingehend zu überwinden, sofern man nicht irgendwann Amok laufen möchte.

  2. REPLY:
    ja, vor allem ist jetzt auch nichts mehr dran zu ändern. ist eben manchmal so. es stimmt. besser, als nach 5 jahren verdrängung ganz böde dinge zu tun.

Kommentare sind geschlossen.