Deutsche Einheit Nr. 20

Beim besten Willen, mir war voriges Jahr schon nicht besinnlich zumute und dieses Jahr auch nicht.
Deshalb spare ich mir jeglichen Kommentar zu dieser Performance, wo ein großer Taucher aus Westrichtung kommend ein kleines Mädchen aus Ostrichtung kommend, am Brandenburger Tor in den Arm nimmt und alle finden es poetisch.
Ich bin angekommen, so scheint es mir. Angekommen in einer Gesellschaft, die in beiden Hälften des Landes völlig anders ist als vor 20 Jahren.

Auch das noch:

  • Die Akte EifersuchtDie Akte Eifersucht Vor Jahren hätte ich noch gesagt: Eifersüchtig? Bin ich nie. Das war Grundhaltung: Leben und Leben lassen. […]
  • Die Quartiere im ÜberblickDie Quartiere im Überblick Görlitz: Eine Ferienwohnung direkt neben der Görlitzer Altstadt. Die geräumige Wohnung mit zwei Schlafzimmern ist im oberen Stockwerk […]
  • 21.9. 1021.9. 10 Der Alltag des Landmenschen ist einfach strukturiert. Aufstehen, wenn der Morgen hell über dem Hügel steht. Kaffee trinken, dazu […]
  • Sonntagsmäander heute schon am SamstagSonntagsmäander heute schon am Samstag Über den Tag der deutschen Einheit muss ich nichts schreiben. Das habe ich immer mal wieder getan. Nach 25 Jahren ist das nun Normalität. […]