bitte

wer auch immer über einen versatel-server in stuttgart (IP will ich hier nicht öffentlich machen) alle 5 minuten den RSS-feed aktualisiert: ich glaube nicht, daß das sinn macht. so produktiv bin ich nicht.

Auch das noch:

  • Dialoge 5Dialoge 5 Abschied heute morgen. Er: Das war gestern ein wirklich angenehm streßfreier Tag. Ich: Das wundert mich nicht. Du hast den ganzen […]
  • 22.02.201922.02.2019 Platt wie eine Flunder. 89 Stockwerke gestiegen, sagt das Telefon. Im Berliner Wolkenkuckucksheim kam ich dann kaum noch die Treppe […]
  • 15/7/14 Tagebuchbloggen15/7/14 Tagebuchbloggen Der Zustand der zu kurzen Tage hält an. So langsam komme ich darauf, dass es daran liegen könnte, dass ich neben dem Urlaub mit dem Mann […]
  • Kill Them All!!!!!Kill Them All!!!!! Adressetiketten mit Word und Outlook. Eine Anwendung, die jahrelang klaglos funktionierte, streikt plötzlich. Bei einem Mailing mit fast […]

4 Gedanken zu „bitte

  1. !!!
    bauklötzer staun
    DAS BIN ICH! ICH BIN DAS!

    na für irgendwas muß doch der rss reader gut sein, für den ich jetzt extra bezahlt hab. immerhin hab ich seit jahren kein radio und seit monaten keinen fernseher, da will ich doch wenigstens bei meiner blogroll auf dem laufenden sein. wenn das aus gründen die ich nicht kenne nervt, schalt ichs natürlich runter…
    was man so alles…krass…sogar, daß der server zu versatel gehört…. und daß der in stuttgart steht, wußte ich bisher nicht mal…
    bauklötze

  2. stört nicht, außer daß die logfiles anschwellen. nee, wenn das direkt in die blogroll geht – jetzt staune ich – ist das komplett ok.
    und die position des servers bekommt man mit geotool raus. vor drei tagen hat jemand aus dem chinesischen eisenbahnnetz die site hier angeklickt…und in meinem kopf wuchs ein roman.

  3. die strasse in china? nein, es sieht alles viel geheimnisvoller aus, wenn diese ip eingegeben wird: 222.46.18.34
    als würde jemand im zug sitzen und im internet surfen. das szenario meines kopfromans hatte ähnlichkeit mit “mord im orient-express”

Kommentare sind geschlossen.