Berlin ist eine Ansammlung von Dörfern

Gestern Kaffeetrinken in Neukölln, in einem der letzten Altbaugebäude am Flughafen Tempelhof. Alt-Westberliner Idyll.
Die Besitzerin der 210 qm-Wohnung, wo im Berliner Zimmer eine Art-Deco-Wohnzimmereinrichtung steht, deren Schrank 5 Meter lang ist und die einen auf 8 Meter ausziehbaren Tisch hat, hat seit kurzem einen Job am Alexanderplatz. Sie ist erstaunt bis entsetzt über die Massen an Menschen, die sich durch Berlins Mitte bewegen. 80 Meter vom Columbiadamm merkt man davon nichts. Hier ist alles noch so wie früher, nur die Flugzeuge fliegen nicht mehr.

Auch das noch:

  • 17 Frühlingssonne im Herbst17 Frühlingssonne im Herbst Eigentlich ist die Sonne sonst nur im Frühling so weiß-stichig und grell und im Herbst abgeklärt golden. Da hatte wohl jemand den falschen […]
  • VerdammtVerdammt Ich habe Hunger! Und bin zu faul zum Einkaufen und Kochen, selbst zum um-die-Ecke-gehen, um mir eine Portion Schawarma zu holen.
  • One More TimeOne More Time Celebrate and dance are free Music's got me feeling so free Zu Silvester ist es mit mir des öfteren heikel. Es gab Jahre, in denen ich […]
  • 04.03. 202104.03. 2021 Der Morgen heute war gedrängt. Ich kostete den Osterzopf, den uns gestern die Nachbarn geschenkt hatten. Er war wunderbar! Noch vor dem […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.