Aus der Tiefe des Sommerlochs

Das erinnert mich daran, daß ich mal einen Freund hatte, der in der Phantasie schwelgte, ein „Institut für ganz genaue Brustuntersuchungen an hübschen, vollbusigen Frauen“ zu gründen.
wenn sich der erste Mann wegen Diskriminierung durchklagt, wirds spannend…

Auch das noch:

  • 29.06.201929.06.2019 Das mit dem Enkelkind war die Vorübung für „bei Oma übernachten“. Ist ja heute alles etwas komplexer. Das Mausebärchen schlief, wurde am […]
  • 31.01. 202231.01. 2022 Hier werden landauf landab umgestürzte Bäume besichtigt und zerlegt. Der Graf sichtete heute mit mir den Dachboden, für diesen heftigen […]
  • 27.11. 202027.11. 2020 Müde. Ein Nebeltag, der so feucht war, daß es von den Bäumen tropfte und die Katzenfellchen an den Spitzen feucht waren. Ich harkte Laub […]
  • 20.10. 202120.10. 2021 Langsammachtag. Draußen war der Sturm schnell genug. Ich bügelte meterweise Stoff für Türvorhänge, holte Holz und räumte draußen […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

4 Gedanken zu „Aus der Tiefe des Sommerlochs

  1. Fehlen Deinem Freund Gründungsmitglieder? Wahrscheinlich eher nicht, aber ich melde mich mal freiwillig als wissenschaftlicher Mitarbeiter.

  2. REPLY:
    ach der ist inzwischen etwas erwachsener geworden und hat den plan zu den akten gelegt.

  3. REPLY:
    nein, ich auch nicht. mich sprang nur die erinnerung an den freund an.

  4. eigentlich fänd ich da genau gar nichts dabei, wenn dasselbe von einem mann gemacht würde.

Kommentare sind geschlossen.