5/7/14 Tagebuchbloggen und WMDEDGT

Frau Brüllen fragte wieder „Was hast du den ganzen Tag gemacht?“ und hier sind die Aufzeichnungen der anderen zu lesen.

Nach der doch ziemlich wilden Woche wollte ich eigentlich nur noch den ganzen Tag wie eine Kartoffel auf dem Sofa sitzen, aber der Graf hat ja keinen Kartoffelsack geheiratet und draußen war bestes Sommerwetter.
So begannen wir den Samstag sehr ruhig, mit Ausschlafen, Baden und Fellpflege und fuhren am Nachmittag zum Schlachtensee. Der Graf wollte den See längs schwimmen. Was ich auch ziemlich gern tun würde, aber ich hielt mich zurück, auch der Sonntag würde eine Schwimm- und Badeverabredung bringen und es war besser, wenn ich mir die Kräfte etwas einteilte.
Daher stieg er am südlichen Ende ins Wasser und ich fuhr ans Nordende zur Fischerhütte – Gott sei Dank gab es noch nicht das übliche Problem mit Parkplätzen – und setzte mich sockenstrickend auf die Wiese. Nach einer Stunde kam der Anruf von den See-Residents Glam und Lucky, die wie immer mit ihren Gummibooten in der Mitte ankerten, dass sie den Mann mit Keksen versorgt hätten und er nun weiterschimmt. Nach einer knappen weiteren Stunde war er angekommen.

Wir saßen noch etwas auf der Wiese, gingen dann in den Biergarten der Fischerhütte, um etwas zu essen und fuhren heimwärts.
Die dringend erwartete Mail meines Co-Autors war endlich angekommen, aber ich war so spät nicht mehr in der Lage, das Konzept fertig zu machen (Deadline ist Sonntag). Außerdem hatte ich noch eine Nähaufgabe vor mir, zwei Kissen als Geschenk, aber irgendwie scheiterte ich am Paper Piecing. Ich hasse Basteln und das ist mehr Basteln als Nähen. Dann versuchte ich Applikationen, die sahen einfach sch… aus. Gott sei Dank konnte ich auf eine Idee des Grafen hin in den Fundus greifen und hatte zwei Kissen für den Sonntagsbesuch bereit.

Aber wenigstens die Socken hatte ich am Abend fertiggestellt…

Auch das noch:

  • 8. Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert8. Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert Wenn ich durch die Landschaft nordöstlich von Berlin fahre, dann denke ich an Martin Grambauer, Pastors Ulrike und Johannes […]
  • 28.03. 202028.03. 2020 Der letzte warme Tag. Brennnesseln gejätet, mit Schokoladenpudding in der Sonne gesessen, Holz gesammelt, Feuer gemacht. Ein schöner Tag.
  • 15.07. 202015.07. 2020 Etwas besser. Mändelchen-Pudding mit Schokostreuseln hilft. Über deutsche und französische Drucknormen für Propangasgeräte etwas […]
  • ohne Worteohne Worte

2 Gedanken zu „5/7/14 Tagebuchbloggen und WMDEDGT

  1. Pingback: Results for week beginning 2014-06-30 | Iron Blogger Berlin

Kommentare sind geschlossen.