4 – Zwei Tage in einem

Diese Wochenende raste kaum bemerkt vorbei. Ich frickelte hier, schrieb dort und schon war es wieder Samstag abend und der Sonntag verging mit einem ausgedehnten Besuch beim Herrn Lucky, zur Vorbereitung seines Blogumzugs, Leerung einiger Flaschen,
Witwe im Schnee
Plaudern über Gott und die Welt, Vernichtung einiger Festmeter Kuchen und schliesslich einem leicht alkoholisierten Kochduell: Risotto mit Steinpilzen, Tomaten und Rosmarin-Hähnchen und als Dreingabe meine Lieblingssorten Häägen-Dazs (woher er das nur wußte?).

Auf dem Wunder-Garten-Balkon lag Schnee und blühte der gelbe Jasmin. *hachz* Gegen Mitternacht schaukelte ich dann beseelt durch den Schnee heim.

Auch das noch:

  • Walpurgisnacht mit MoslemsWalpurgisnacht mit Moslems Das alljährliche Lammessen im Kleingarten an der ICE-Strecke bei der bosnisch-kroatischen Fraktion des Bekanntenkreises fand diesmal […]
  • NegroniNegroni (Campari, Noilly Prat, Gin) ist ab sofort von der Liste trinkbarer Cocktails gestrichen.
  • 21.08. 201921.08. 2019 Den ersten Tag wieder ohne zwischendurch zu liegen auf den Beinen, aber langsam gemacht. Wäsche gewaschen, im Untergeschoss Staub gesaugt, […]
  • Ich bin AgentinIch bin Agentin Ich trinke meine Martinis lieber gerührt als geschüttelt und agiere nicht im Geheimen, wohl aber im Hintergrund. Obwohl ich mich […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

3 Gedanken zu „4 – Zwei Tage in einem

  1. Oh, wie Sie die gute ganz normale Flasche Veuve qui rit so fotografiert haben als sei es eine demi, da hätten Sie auch gleich noch ein paar Fotos von mir machen sollen, im selben Stil…!

    • Meh! Jetzt hatter mir die wieder langgezogen! (Das war bei den Kleiderfotos vor ein paar Monaten auch so. Da fand ich das nicht schlecht…)

Kommentare sind geschlossen.