Brian, the Brain, wie ich mein Gehirn gerne nenne, hat gerade von seinen Kumpels und Kollegen Körper und Unterbewusstsein tierisch eins auf die Nuss bekommen. Brian hat kräftig am Reiseprogramm gebaut. Der Wecker stand heute Morgen auf 6:00 Uhr, an der Stiefel standen bereit, ich ging früh ins Bett und wollte heute Morgen auf einem Berg stehen um mir in der Morgenkühle die Landschaft anzusehen. Am Nachmittag war dann Sonnenbad geplant, ich hatte mir auch schon die richtige Strandburg dafür ausgesucht.
Heute Nacht nun überfiel mich hohes Fieber, sehr selten bei mir, mit Hecheln und Herzklopfen lag ich schlaflos unter meiner Decke, um dann in der Morgendämmerung im Komaschlaf zu verfallen. Klare Botschaft: Runterkommen! Einfach mal alles hängen lassen, nicht planen, nicht funktionieren. O.k. Dann mach ich das.
Zum Verlassen des Hauses bin ich heute sowieso nicht in der Lage. Ich schaue immer mal, was die Kundschaft so will und wenn das erledigt ist, gehe ich wieder schlafen.
Aber ich habe zumindest versucht, die Hunde zu fotografieren. Die Bullterrierdame hat sich heute leider noch nicht gezeigt, aber die beiden anderen haben eine gute Stunde vor meinem Häuschen gespielt.

Die blonde Boxerin war entsetzlich neugierig, wer seine Nase überall reinstecken muss, bekommt auch ein blödes Foto.

Die Dogge ist so groß, dass ich sie kaum ganz aufs Bild bekommen habe.

Auch das noch:

  • Dorfnotizen 2Dorfnotizen 2 Über Nacht hatten sich meine wehen Knochen wieder beruhigt. Da der Morgen mit Hochnebel, Kälte und Niesel begann, bei dem jeder Bauer am […]
  • Blöder Tag, mittelblöde WocheBlöder Tag, mittelblöde Woche Morgens aus dem Bett gequält, es gab wenigstens Sonnenaufgangspomp. Dann Richtung Berlin losgefahren, etwas die Zeit im Nacken, weil die […]
  • WMDEDGT Januar 2014WMDEDGT Januar 2014 Was habe ich am 5. Januar gemacht? Ich bin krank und es ist Sonntag, dieser Tag wird sehr ereignisarm. 2:30 Uhr Ich trinke einen letzten […]
  • Endstation GleimkietzEndstation Gleimkietz Die Traumwohnung war langweilig, sobald sie bezogen und eingerichtet war. Wie das so ist mit erreichten Sehnsuchtszielen. Obwohl sie […]

2 Gedanken zu „

  1. Die sind ja riesig und so liebenswert häßlich, dass ich die blonde Boxerin, die hier fast aus dem Monitor zu springen scheint, gern mal ein bischen abknuddeln würde. Und du? Fieber wieder runter? Gibt es denn einen Arzt oder ’ne Apotheke in der Nähe? Nun, pass auf dich auf und gute Besserung. Ein paar Vitaminchen wären wohl nicht schlecht und noch einmal richtig ausschlafen… !

  2. REPLY:
    die großen knuddeln sich alle beide so schlecht, weil sie so sabbern. ich würde ja gern die katze streicheln. kann ich aber nicht wg. allergie.

Kommentare sind geschlossen.