29.09. 2019

Heute morgen gab es ein seltenes Ereignis: ich habe vor dem Frühstück etwas getan. Nämlich 10 Schubkarren Zweige, Unkraut und Gestrüpp zum Kompost gefahren, bevor es anfängt zu regnen. Dazu noch einige Stauden eingepflanzt, den Strandkorb sturmsicher gemacht und nach Walnüssen geschaut.
Nach zwei Stunden bin ich dann mit meinem Frühstück ins Bett gegangen. Als der Regen rauschte, habe ich ein Mittagsschläfchen gehalten.
Später habe ich angeheizt (heute war es tagsüber kälter als abends) und etwas gestrickt.
Als der Graf aus Berlin zurückkam, aßen wir noch einmal Rippenbraten mit Backpflaumenw gefüllt mit Biersoße und Kürbis-Kartoffelpüree. Es war noch viel von gestern übrig.

Auch das noch:

  • 14.04.201914.04.2019 Mal wieder dem Ruf als verdallerte Städter gerecht geworden. Bevor wir morgens in den Stiefeln und der Topf auf dem Feuer runtergedreht / […]
  • WMDEDGT Dezember 2018WMDEDGT Dezember 2018 Am Monatsfünften fragt Frau Brüllen seit mehr als fünf Jahren, was wir denn getan haben. Der heutige Tag begann wie so oft um […]
  • 02.12. 201902.12. 2019 Heute morgen habe ich trotz strahlender Sonne etwas gebraucht, um aus dem Bett zu kommen. Die Nächte sind derzeit kalt und das Bett ist […]
  • 26.07. 201926.07. 2019 Mit Herrn Luckystrike nebst Gatten morgens noch etwas geplaudert, Blumen gegossen und schon ging es ab nach Berlin. Die Berliner Gäste […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.