29.07. 2019

Morgens: Zwei Leuten Frühstück gemacht.
Vormittags drei Maschinen Wäsche, dreckstaubend mehrere Vogelnester aus der hinteren Dachrinne gepult und das große Rosenspalier beschnitten. Mausefallen weggeräumt wegen neugieriger Kinderfinger.
Mittags: Geduscht, Haare gewaschen, Gästezimmer und -bad fertiggemacht.
Nachmittags: Mit dem Grafen nach Grimmen gefahren, Kind und Enkelkind vom Zug abgeholt. Mit dem Enkelkind eine Runde durchs Dorf gemacht, Katzen, Schafe und Hühner begrüßt, die Kühe vermißt. Eis vom Eiswagen geholt und auf der Eingangstreppe sitzend aufgeschleckt.
Abends: Abendbrot gegessen, das Enkelkind gebadet, ein selbst ausgedachtes Zahnputzlied gesungen. Kurz nach 20 Uhr mit dem Enkelkind eingeschlafen. Mücke im Zimmer. Natürlich.
Um Mitternacht ein Viertelstündchen wach, jetzt weiterschlafen.

Auch das noch:

  • 27.07. 201927.07. 2019 Ein sehr windiger Tag. Vormittags geräumt und einen clafoutis mit Sauerkirschen gebacken. Nachmittags Besuch von Frau Indica mit Freundin […]
  • 5.11. 105.11. 10 Ah, also gestern konnte ich wieder hochfahren. Steuer weiterbosseln, Wohnung putzen, Wäsche waschen und abends dann die Gans. Die […]
  • 22.01.201922.01.2019 Wieder ein Berlin-Tag. Morgens auf dem Dorf noch geplant und gemessen. Der Graf gab ein Foto der Wochenendarbeit ins Netz. Es ist ein […]
  • 24.3.24.3. Ein Null-Tag. In die Sonne blinzeln, Schlafen und Essen. Nur nichts komplexes tun. Und schon Putzen ist komplex. Am frühen Abend, nach […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.