26.11. 2020

Etwas heller, etwas wärmer, aber immer noch nebelig.
Am Vormittag nahm der Graf an einer Online-Tagung teil. Ich schaute auch immer mal zu.
Dann harkte ich Laub und holte Holz.
Der Graf baute noch einmal eine Schwelle, diesmal für die Tür zum Dachboden. Auch da zieht es jetzt nicht mehr rein.
Ich heizte die Öfen und putzte das Gästebad.
Dann war es auch schon dunkel und höchste Zeit, sich mit dem Strickzeug an den Ofen zu setzen.

Auch das noch:

  • WMDEDGT Januar 2020WMDEDGT Januar 2020 Heute ist wieder der Monatsfünfte, Frau Brüllen fragt, was wir den ganzen Tag gemacht haben. Ich wachte in der allerfrühesten […]
  • 13.10. 202013.10. 2020 Das mit den Briefecken fiel aus. Trotz romantischstem Nebelgewalle am Vormittag und Sonne am Nachmittag arbeiteten wir innen. Der Graf […]
  • 07.02.201907.02.2019 Morgens ging es etwas besser. Ich kümmerte mich um die Berlin-Wäsche, holte etwas Holz und heizte den Ofen an. Zum Frühstück gab es […]
  • 27.11. 202027.11. 2020 Müde. Ein Nebeltag, der so feucht war, daß es von den Bäumen tropfte und die Katzenfellchen an den Spitzen feucht waren. Ich harkte Laub […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.