25.11. 2020

Der Tag war kalt, neblig und düster.
Ich hackte Holz und harkte Laub. Mimi schaute zu und Shawn mußte wichtigere Dinge tun. Er sieht mittlerweile aus wie eine Pelzkugel, so dick ist sein Winterfell. Mimi ist zwar auch puschlig, aber das Fell ist nicht so dicht.
Der Graf hat heute gute Dinge getan. Zum Beispiel eine Türschwelle im Herrenzimmer eingebaut, so daß es nicht mehr so erbärmlich zieht.
Am Nachmittag bauten wir dann den Bullerjan im dunklen Flur wieder auf. Da das Podest, auf dem er steht, nun höher ist, mu0ten wir die drei Zentner Ofen irgendwie hinaufhieven. Der Graf nahm dicke Leisten, Spanngurte, zwei Rollbretter, zwei Bierkästen und ein paar Bretter. Damit schwebte der Ofen über das Podest und wurde langsam abgelassen.


Abends wurde gekocht und dann saßen wir am warmen Ofen.

Auch das noch:

  • 12.07. 202012.07. 2020 Arbeitssonntag. Nur die Katzenbrigade hatte frei. Shawn bekam eine dicke Zecke gezogen und ließ sich dafür brav anfassen, was er sonst […]
  • 25.09. 202025.09. 2020 Es regnete. So richtig. Es schüttete, dann kamen wieder Wasserfladen vom Himmel, dann kleine flüssige Geschosse, Strippen und Tropfen. Die […]
  • 15.02. 202015.02. 2020 Ein Frühlingstag Mitte Februar. Der Graf arbeitete in der Werkstatt. Ich war draußen damit beschäftigt, beim Sturm heruntergefallene […]
  • 29.01. 202029.01. 2020 Was für ein unangenehmes Wetter. Kalt feucht und sehr windig. Der Graf war gestern bei seiner nächtlichen Rückkehr aus Berlin in der […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.