26. 07. 2020

Die Abseite gestrichen. Früher ging das alles schneller.
Vorher den Bullerjan entascht und zumindest oberflächlich in wichtigen Ecken gesäubert (Umlenkblech, Sekundärluftzufuhr).
Bei den Nachbarn Johannisbeeren gepflückt, den kleinen Katzenzirkus angeschaut. (5 Niiiiedlich!-Pakete.)
Fischstäbchen und Pommes gemacht.
Müde.

Auch das noch:

  • 07.02.201907.02.2019 Morgens ging es etwas besser. Ich kümmerte mich um die Berlin-Wäsche, holte etwas Holz und heizte den Ofen an. Zum Frühstück gab es […]
  • Das *Hach*-SchaufensterDas *Hach*-Schaufenster ist in der Fehrbelliner Straße 26. Es ist nicht groß und liegt im Hochparterre. Nur deshalb klebt nicht jeden Tag mein Nasenpuder […]
  • 11.01.201911.01.2019 Es ist wieder um einiges wärmer. Wäsche für Berlin gewaschen. Nach Rostock in den Baumarkt gefahren, um Holz zu kaufen. Nach nebenan zu […]
  • Jetzt aber echt mal!Jetzt aber echt mal! 26. Februar nachmittags, nachdem ich die zurückbleibenden Verrückten mit Zimtschnecken Schneewittchenkuchen abgefüttert […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.