24.03. 2022

Die Sonne strahlt, aber je länger der Regen ausbleibt, desto staubiger wird der Himmel.
Heute gab es wenig zielführende Arbeit, außer daß ich Iriszwiebeln in die Erde gesetzt habe.
Viel über Pläne diskutiert, hier und da Sachen vorbereitet. Eine Runde spazierten gegangen, dabei Bärlauch und wilden Schnittlauch gesammelt und dann gab es einen Sonnenuntergang wie ein japanischer Holzschnitt.

Und Shawn saß endlich einmal still und sah entspannt in die Kamera.

Auch das noch:

  • Übers LimitÜbers Limit Dabei gibt es gar keinen so rechten Grund. Ich denke intensiv darüber nach, wie ich meine Zukunft gestalte und ich habe gerade nicht […]
  • 11.4.11.4. So schnell schießen die Preußen nicht. Gestern erstmal Bau- und Holzmärkte. Ich bekam übrigens das Kompliment, daß ich die erste Frau sei, […]
  • 29.10. 202029.10. 2020 Akten für Mutter nochmals gesichtet. Gekocht. Eine Hobelbank abholen gefahren.
  • 06.01.201906.01.2019 Ein letzter Ausschlaftag, dann ist die weihnachtliche Ausruhzeit vorbei. Etwas beim Frühstück rumgedallert. Wäsche für Berlin gewaschen. […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.