24.03.2019

Ein richtiger Sonntag.
Aufgestanden, klein gefrühstückt und ein Mittagessen vorbeireitet. Für einen Salat im Park Giersch, Brennnesselspitzen, Löwenzahn und Scharbockskraut gesammelt. Das Herrenzimmer angeheizt.
Um 12 Uhr kamen die Freunde zum Essen. Den Wildkräutersalat fand ich wohlschmeckend, aber der Gedanke, daß die Brennnesseln womöglich auf der Zunge britscheln könnten, verdarb es mir etwas. Großes Kino war, dass, nachdem alle ihr Grünfutter brav aufgegessen hatten, eine kleine Schnecke über den Tisch kroch. Sie war definitiv auf keinem Teller. Ich schwöre!
Dann noch die Gemarkungen besichtigt, die demnächst maschinell umgegraben werden.
Eigentlich wollte ich nachmittags um 3 dann wieder auf die Leiter, den Rest von gestern weitermachen. Aber es war Sonntag. Wir legten uns auf ein kurzes Nickerchen hin und wachten zwei Stunden später wieder auf.
Dann war es auch egal.

Auch das noch:

  • 20.02.201920.02.2019 Wunderbar mild mit leichtem Wind. Die Bettwäsche für Berlin trocknete innerhalb weniger Stunden auf der Leine. (Im Februar! Das muß man […]
  • 06.02.201906.02.2019 Leider müssen Sie hier weiterhin Gejammer ertragen. Heute morgen aufgewacht und gemerkt, daß die Erkältung nun auch in den Bronchien […]
  • WMDEDGT November 2017WMDEDGT November 2017 Frau Brüllen fragt, was wir heute den ganzen Tag gemacht haben und ich hatte heute einen richtig netten Sonntag. Ich stand um 8:30 Uhr […]
  • NulltagNulltag Das waren einfach ein paar lichtlose Tage zu viel. Es blieb beim "ich muss heute raus an die Luft" und dann stolperte ich doch lieber […]