23.04.2019

Wieder vor allem ein Planungs- und Besprechungstag. Die Sonne schien blaustichig wie vor einem Gewitter, es stürmte, eine Menge Erde von frisch bestellten Feldern war in der Luft und Gott sei Dank regnete es gegen Abend.
Um die Mittagszeit (was auf dem Dorf heißt, 10:30 Uhr) kamen zwei Frauen, die mit uns eine Veranstaltung Anfang Juli besprechen wollten.
Dann war es auch schon früher Nachmittag und wir schauten uns ein paar Leitungs- und Grenzverläufe an. Nebenher hing ich Wäsche auf, die im Wind innerhalb einer Stunde trocken flatterte.
Wir fuhren kurz ins Städtchen, um ein Paket abzugeben und ein paar Kleinigkeiten einzukaufen.
Danach pausierten wir kurz und machten uns auf den Weg nach Berlin.
Ende der Woche wird es Verstärkungsbesuch aus Dresden geben, das ist sehr schön.

Auch das noch:

  • 11.03.201911.03.2019 Ein Tag in Dresden, der sich wie Weihnachten anfühlte. Kalter Wind, Graupelschauer, drin im Warmen sitzen, viel essen und Geschenke. Der […]
  • 08.04.201908.04.2019 Nach dem sonnigen, warmen und entspannten Sonntag folgte ein klassischer Montag. Es heißt, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. […]
  • 08.01.201908.01.2019 In Berlin gewesen. Eine Regenfahrt hin und eine zunehmend stürmische Schneeregenfahrt zurück. Gerüstböcke nördlich von Berlin abgeholt. […]
  • 09.03.201909.03.2019 Noch ein Tag mit Regen, Wind und Sonne und einem mit der Motorsäge eskalierenden Nachbarn. Wir beschlossen, heute nichts zu tun und haben […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.