23.01. 2020

Sehr früh morgens nach einem Alptraum aufgewacht. Von 4 bis 7 wachgelegen. Dann noch mal eingeschlafen.
Später als geplant in der Weinerei gefrühstückt und anschließend nach Charlottenburg gefahren, zum Blut abnehmen. Zurück nach Mitte gefahren.
Das Werkzeug des Grafen ins Auto geladen und losgefahren. In Birkenwerder noch kurz ins Bauhaus gegangen und Fliesen gekauft, die wir anstelle von Ofenblechen benutzen. Sie gehen nur öfter kaputt.
Angekommen, als es grade dunkel wurde.
Die leicht schnippischen Katzen geherzt und gefüttert. Anschließend noch eine Runde nach draußen geschickt.
Den Ofen geheizt und die Jahreskosten für Strom- und Wasserverbrauch analysiert. Entweder baden wir zu viel oder ein Rohr ist leck.
Die Katzen wieder reingelassen, sie waren schon netter.
Jägermeister und Eierlikör getrunken, Hallorenkugeln dazu gegessen.

Auch das noch:

  • NegroniNegroni (Campari, Noilly Prat, Gin) ist ab sofort von der Liste trinkbarer Cocktails gestrichen.
  • Fromme WünscheFromme Wünsche Heute hätte ich gern: ein leichtes, aber würziges Mahl, serviert bitte ohne mein Zutun ein Glas süffigen Rotwein ein […]
  • 23.04. 202023.04. 2020 Über 20 Grad, strahlender Sonnenschein, aber ich ging es langsam an. Die Wurzelkanalbehandlung gestern war mit viel Betäubungsmittel […]
  • 25.7. 1025.7. 10 Ich stand sogar noch zu einer christlichen Zeit auf - so gegen halb 10. Das heißt, ich begab mich von der Horizontalen in die […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.