04.08.2022

Jeden Tag gehts etwas aufwärts, wobei die jetzige Phase ganz doof ist.
Körpergefühl: Wie C3PO, kurz nachdem er der Verschrottung entkam. Alles fühlt sich noch nicht wieder richtig zusammengesetzt an, tropft, quietscht und läuft nicht rund. Der Geruchssinn ist weg (Hatte ich ja vor genau zwei Jahren schon mal, ohne eine covid-Erkrankung bemerkt zu haben.), der Geschmackssinn beschränkt sich auf „sehr sauer, sehr scharf“ und halt Texturen. Zum gesundschlafen bin ich mittlerweile zu ausgeschlafen, für business as usual noch nicht fit genug. Ich schlief daher nur ein paar Stunden und machte mit dem Belege einhacken weiter. Es ging schneller als gedacht.

Nebenher dachte ich über ein wirklich blödes Problem nach. Ich habe doch dieses wunderschöne Fürstenberg Herzog-Ferdinand-Service.

Der Graf und ich benutzen es im Sommer täglich, weil es unten im Schrank im Saal steht. Ich freu mich immer wieder darüber, daß ein Freund die Idee hatte, das könne hier her passen. Nun begab es sich, daß noch einmal eines und dazu noch das Speiseservice für einen sehr guten Preis erhältlich war, ausschließlich abzuholen am Südwestrand von Stuttgart. (Versenden wäre auch zu schade, ich hatte genug Bruch in der letzten Zeit.) Nun ist der Standort nicht weit entfernt vom Wohnort der Schwester einer Nachbarin, die wiederum einmal im Jahr hier her kommt. Ich fragte die Nachbarin, die meinte, klar, funke sie doch mal an, das sollte kein Problem sein. Ich tat das und kaufte schnell, weil das wäre zu dem Preis kein Ladenhüter. Die Reaktion der Schwester kam 12 Stunden später: Eigentlich kein Problem, aber sie wohne doch seit ein paar Monaten zweieinhalb Stunden entfernt. Bingo.
Heute Nachmittag hatte ich halbherzig eine Anfrage bei Anyvan gemacht, für eine Zuladung. Das war vor 10 Jahren mal eine gute Sache, für 120€ einen großen Tisch vom Chiemsee nach Berlin zu bekommen. Mittlerweile sind die völlig übergeschnappt, das ist jetzt schon das zweite Mal, daß die Leute Märchensummen aufrufen. Einziges Angebot: 1500€ für die zeitlich absolut flexible Mitnahme eines Umzugskartons von Stuttgart nach Berlin.
Aber auch ein Zeichen, daß der Markt solche Ansagen scheinbar verträgt, die Leute haben alle zu tun.
Hm. Und was mache ich jetzt? Lebt irgendwer bei Stuttgart bzw Böblingen und man könnte die Kiste per Anhalter reisen lassen?
(Der Graf hatte die Idee, eine Transportbox mit einer Art Packfächern zu bauen und die per dhl oder hermes zu versenden. Aber die müßte erst mal entwickelt werden.)

Auch das noch:

  • MMM – Snow WhiteMMM – Snow White Die Nähnerds sind schuld, dass ich nach fast 30 Jahren Pause wieder unvermittelt zu stricken begonnen habe. Erst dachte ich: Oh nee! Das […]
  • Let’s Swing – ein Vintage-KleidLet’s Swing – ein Vintage-Kleid Als dieses Vintage-Kleid vor zwei Tagen fertig war, waren draußen aprilhafte 15 Grad. Ich konnte es also weder gestern abend auf der einen […]
  • 30.04. 202230.04. 2022 Es ist immer noch schön sonnig, aber es könnte langsam etwas wärmer werden. Das Programm war umfänglich. Von Grafen gesägtes Kleinholz […]
  • KinderspieleKinderspiele Was einem in einer schlaflosen Nacht so einfällt, wenn der Nebeneinemschläfer im Bett rotiert wie ein Brummkreisel. Das Kind […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

5 Gedanken zu „04.08.2022

  1. Wir wohnen in der Nähe. Landkreis Ludwigsburg. Arbeit in Stuttgart. Fahren Ende August nach MV. Landkreis Rostock.
    Wir könnten die Kiste mitnehmen. Sollte allerdings nicht riesig sein, haben keinen Transporter ;-)
    Nimm gerne Kontakt mit uns auf.

    • Ja, gerne per E-Mail.
      Falls lieber telefonisch dann 07150385112.

    • Dankeschön! Das ist zwar immer noch billiger als alle Anyvan-Transporte, die heute noch eingetrudelt sind, aber im Verhältnis zum Kaufpreis zu teuer. Ich werde mir den Anbieter aber unbedingt merken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.