19. Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest

Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Proust hebe ich mir für die Rente auf, nachdem ich zweimal dran gescheitert bin, den Zauberberg aus den gleichen Gründen.
Da ich wirklich süchtige Leserin bin, stehe ich vor sehr vielen Büchern und juchze: „Das wollte ich schon immer mal lesen!“ Wie das Kind im Spielzeugladen.
Was mir fehlt, da ich einige englischsprachige Autoren sehr schätze, ist, diese im Original lesen zu können. Ich hasse es, wenn durch die Übersetzungen das Gerüst eines fremden Satzbaus durchschimmert. Noch schlimmer ist es, wenn seltene Begriffe falsch übertragen werden. von unübersetzbaren Wortwitzen mal ganz zu schweigen. Aber auch in Französisch und Russisch bekomme ich das nicht hin. Ich kann zwar lesen und verstehen, da ich aber kursiv lese und in einer Geschichte quasi schwimme, fühle ich mich in der fremden Sprache wie ein Fisch auf dem Trockenen.
Der ganze Fragebogen.

Auch das noch:

2 Gedanken zu „19. Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest

  1. Ich habe jetzt die ganze Bücherliste durchstudiert und es ist einfach phänomenal. Bis auf Barbara Wood kann ich alles buchstäblich nachvollziehen. „Wie der Stahl gehärtet wurde“ habe ich auch gehaßt. Glücklicherweise war meine Mutter Deutschlehrerin und ich habe schamlos aus ihren Unterlagen abgeschrieben, was mir eine mißtrauische Demarche unserer Deutschlehrerin einbrachte, die ich mit einem unschuldsvollen Blick abschmetterte. Was den „Zauberberg“ betrifft, so sollten Sie nicht warten. Es ist „mein“ Buch und es wird auch „Ihr“ Buch werden. Zögern Sie nicht, es erklärt das 20. Jahrhundert und unsere kleinen Probleme vollkommen, vor allem im „Schnee“-Kapitel. Im übrigen stehe ich vor dem gleichen Problem wie Sie: welches Regal? Ich habe das Roman-Regal genommen: 4. von links: Peter Hoeg, Die Frau und der Affe, 9. von rechts: Herr der Ringe.
    .
    Übrigens wird demnächst der Akkuschrauber bei Ihnen aufschlagen.

  2. REPLY:
    das ist ja wahnsinn, danke!
    barbara wood war tatsächlich ein ernstzunehmendes erstes symptom meiner psychischen und energetischen schieflage. – sag mir, was du liest und ich sage dir, wie es dir geht.
    die korrelationen freuen mich. da gibt es einen auf der welt, der so ähnlich tickt wie ich!
    und dann gehe ich jetzt mal den zauberberg an. zeit wirds.

Kommentare sind geschlossen.