19.08. 2019

Ich muss mir immer wieder vor Augen halten, daß es wahrscheinlich die letzte Sommerwoche ist.
Langsam gestartet. Vormittags ging es mir noch nicht so doll. Ein bisschen geputzt, viel gelesen. Nachmittags an der Nähmaschine gesessen. Zu den 8 Gardinenbahnen kommen pro Bahn 9 Bindebänder. Die müssen genäht, gesäumt und befestigt werden. Fummelei vom Feinsten.
Am frühen Abend kamen Leute mit einem kleinen Bagger und zogen hinten parallel zum Haus einen Graben. Er war dazu gedacht, die Abwasserrohre zu lokalisieren. Es war kein einziges Rohr zu finden. Was heißt, daß es ein Querrohr unter der Terrasse geben könnte, das die aus dem Haus führenden Abflüsse einfängt.
An einer Stelle gab es Scherben von alten Champagnerflaschen und buntem Steingut, aber nichts sehr altes. Einen Goldschatz gab es leider nicht.
Was gut ist: Es scheint gesundheitlich wieder aufwärts zu gehen.

Auch das noch:

  • 03.04. 202203.04. 2022 Sonntag. Es ist immer noch mächtig kalt und die selten erscheinende Sonne wärmt nur im Windschatten. Für mich ist das gerade […]
  • 14 Akademisches Gedöns14 Akademisches Gedöns Ich hatte ein Chili sin Carne zusammengerührt, damit das Kindlein nicht verhungert, wenn es kommt und feudelte noch durch die Bude, als […]
  • WMDEDGT März 2016WMDEDGT März 2016 Wie immer am Monatsfünften fragt Frau Brüllen, was wir den ganzen Tag gemacht haben Nun, ich wurde um 9:00 Uhr wach und eine […]
  • WMDEDGT Juni 2017WMDEDGT Juni 2017 Frau Brüllen fragt, was wir den ganzen Tag gemacht haben und ich bin wie fast immer und (wie ich gerade nachsah) seit fast 4 Jahren […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.