02.11. 2021

Kühler und immer noch recht düster. Nachmittags kam kurz die Sonne raus.
Die Zeit des therapeutischen Laubharkens beginnt: Jeden Tag eine Stunde für frische Luft, Licht und Bewegung.
Nachmittags und abends arbeitete ich an den gefütterten Vorhängen weiter.
Heute Nachmittag klärte sich, warum Shawn gestern so verschreckt ins Brombeergestrüpp geschaut hatte. Der Erpel der Nachbarn war durch den Zaun gekrochen und hatte sich dort verfangen. (Und ich wunderte mich über das laute Emtenquaken.)

Auch das noch:

  • 06.09. 202006.09. 2020 Zweiter Tag Offene Gärten. Gut besucht, aber ab Mittag immer wieder durch kurze Regenfälle gestört. Am späten Nachmittag war es sonnig, […]
  • 4.7. 20104.7. 2010 Frühstück und Zeitung lesen auf dem Balkon. Wenn ich allein schlafe, wache ich seit einigen Wochen pünktlich um 8 Uhr auf. […]
  • Die Packstation-Verschwörung IIDie Packstation-Verschwörung II Eigentlich sollte hier jetzt ein Artikel stehen, dass wir der guten Frau drei Tage Zeit gegeben haben und nun versuchen müssen, das Paket […]
  • der tscheppeder tscheppe hat einen kork. sch... c-burger keller, der ist einfach zu warm. aber was mir das herze wärmte: zwei freunde zu gast. und ich geh […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.