17. September 2021

Ein ruhiger Tag mit viel Nieselregen.
Mit dem Gatten des Herrn Spontiv an seiner Nähmaschine gesessen. So eine Bernina der nächsten Generation (ich habe noch eine Aurora, die kein Touchdisplay hat) ist verdammt kompliziert zu bedienen. Die Software ist wenig intuitiv und die Bedienungsanleitung sagt wenig darüber. Aber sie näht fein.
Mittags gab ich auf und holte die Wäsche rein, die seit gestern zu trocknen versuchte. Sie war fast trocken und von oben wieder naßgeregnet.
Dann führten wir die Gäste durchs Haus.
Nachmittags gab es Torte. Aus Gründen.
Ich verpackte das Fürstenberg-Service und zwischendurch schaute ich auf die Näharbeiten.
Am Abend fuhren wir zum Griechen nach Grimmen. Sagen wir mal so: Wir wurden satt. Der Graf mußte hinterher sogar eine Runde durchs Dorf wandern und wir andern tranken einen Magenbitter.

Auch das noch:

  • 18.11. 201918.11. 2019 Gipskarton von der Wand geholt.
  • Die komplizierte Geschichte von A, B und CDie komplizierte Geschichte von A, B und C Ein Teil meines Freundeskreises begleitet mich schon seit mehr als 20 Jahren. Kondensationskern ist meine Freundin X, die, obwohl seit […]
  • SpielzeugSpielzeug Der Nerd in mir freut sich. Meine neues Handy ist da. 6 Monate Wartezeit, weil Sonyericsson Softwareprobleme hatte. Und nun folgt der […]
  • 24.01. 202124.01. 2021 Man kann den ganzen Tag nichts tun und sich am Abend kaum daran erinnern, woraus dieses Nichtstun bestand. (Kurzer Besuch vom Freund ein […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.