17.07. 2021

So, jetzt sind die wilden Tage vorbei.
Es war heute warm, aber ab und zu zogen Wolken vorbei.
(Undenkbar, daß andere Teile Deutschlands absaufen oder gerade unter Hinterlassung schlimmster Schäden wieder auftauchen, das ist gerade sehr sehr schlimm.)
Wir hatten einiges zu tun. Ein erfreuliches Telefonat geführt. Nach drei Dörfer weiter gefahren und eine Kapsel für Dokumente, die in eine Turmkugel kommt, angeschaut.
Im Galopp eingekauft. Zucker vergessen.
Dem Grafen dabei assistiert, einen wichtigen Brief zu schreiben. Gras auf den Kompost gefahren. Schwarze Johannisbeeren gepflückt. Wäsche verräumt. Wäsche aufgehängt.
Die Katzen geflauscht. Aperol Spritz auf der Terrasse getrunken. Sonnenblumen von den Gästen geschenkt bekommen. In der Gästewohnung Zucker geborgt.
Kuchen gebacken.
So. Das wars.
Mimi hat übrigens ein neues Hobby. Blasenfolie zerknallen. Erst trat sie zufällig drauf. Dann nahm sie die Krallen und hatte Spaß.

Auch das noch:

  • Nun zum gemütlichen Teil des HöllentagesNun zum gemütlichen Teil des Höllentages
  • Und daß der Herr K.Und daß der Herr K. einen in die Fresse bekommen hat für seinen Bildzeitungs-Dummbatz-Populismus, das freut mich ungemein.
  • 4 – Zwei Tage in einem4 – Zwei Tage in einem Diese Wochenende raste kaum bemerkt vorbei. Ich frickelte hier, schrieb dort und schon war es wieder Samstag abend und der Sonntag verging […]
  • 12.06.201912.06.2019 Nachts ein Gewitter auf dem Hügel nebenan. Bananenbrot gebacken. Einen Riesenberg Wäsche gewaschen. Brot vom Bäckerauto und Bratwürste […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.