15.12. 2019

Regen, Sturm und Sonne.
Vormittags der Versuch, einen Weihnachtsbaum von einer Försterei zu holen. War aber keiner da. Dann ein Abstecher nach Franzburg. Ein Ort, der im 16. Jahrhundert von einem großen und bedeutenden Kloster in eine protestantische Mustersiedlung verwandelt wurde und sich davon nicht mehr erholte.
Dann gingen wir auf einen Adventskaffee zu den Nachbarn hinten im Park und kamen erst am Abend wieder. Wir verbrachten die Zeit mit Plaudern und Gesellschaftsspielen.
Jetzt ist es Schlafenszeit und der Wind ist auch schon schlafen gegangen.

Auch das noch:

  • 14.03. 202014.03. 2020 Schreckliche Frühjahrsmüdigkeit. In strahlender Sonne einen Haufen abgebrannt. Wäsche draußen aufgehangen. Vom holländischen Nachbarn […]
  • Forderungen an das Universum 3Forderungen an das Universum 3 Ein Date mit dem italienischen Nationaltrainer. Ganz egal, ob seine Jungs nun grade verloren oder gewonnen haben.
  • 24.08. 202124.08. 2021 In Berlin aufgewacht und die Wohnung geputzt. Demnächst kommt Besuch. Zur Zulassungsstelle gefahren. Die alte Nummer, die wir reserviert […]
  • Sonntagsmäander mit RegenfensternSonntagsmäander mit Regenfenstern Dieser Sonntag fand vorwiegend im Bett statt. Also nicht ganz. Zuerst fand das um zwei Wochen verschobene Geburtstagsfrühstück mit Kind […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.