15.11. 2022 – Nichts getan

Eigentlich sollten heute die Blumen ins Winterlager im kleinen Haus gebracht werden (der Gartensalon steht voller Möbel und Kisten aus Berlin und die Blumen sind beträchtlich mehr geworden), aber der Graf hatte nördlich von uns am Bodden etwas abzuholen.
Wir fuhren nach Damgarten und von dort aus in die Boddenlandschaft, wo vereinzelt noch Häuser stehen. Dort gab es eine alte Schreibmaschine.
Anschließend, es war schon dunkel, aßen wir in Ronnys Anglerheim, was wir lange nicht mehr getan hatten. Die Gastronomie wird keinen guten Winter haben – und das nach den zwei Corona-Jahren.
Abends strickte ich und zwei Ärmel und ein Unterteil vom Pullover können jetzt zusammengefügt werden.

Auch das noch:

  • 20.11. 201920.11. 2019 Länger geschlafen, weil es regnete. Rumgetrödelt. Im Nieselregen Laub geharkt. Das wird mir den Winter über nicht ausgehen. Die […]
  • 13.02.201913.02.2019 Heute morgen hatte ich tatsächlich das Gefühl, ich bin durch, jetzt werde ich gesund. Auch dem Grafen ging es besser. Eigentlich wollten […]
  • 17.10. 201917.10. 2019 Mattes Licht den ganzen Tag, aber warm. Dazu immer mal Nieselregen. Zweimal das bunte Kätzchen gefüttert. Man kann vorsichtig von […]
  • 7 Sachen, die wir auch können:7 Sachen, die wir auch können: nicht zuhören Geburtstage und Jahrestage vergessen fies und schnell Auto fahren bei nebensächlichen Erkrankungen gaaaanz […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.