15.11. 2020

Ein sonniger warmer Sonntag.
Ich schlief lange, harkte Laub und sortierte die Gewürze.
Abends wurde gekocht.
Beim Laubharken lief ein Tier von Gebüsch zu Gebüsch, das ich erst für eine der roten Nacbbarskatzen hielt. Aber die haben einen anderen Gang und sind nicht so kurzbeinig – und sie haben keine weiße Schwanzspitze. Das war wohl ein Fuchs. Der aus dem Gebüsch mit dem Fuchs/Dachsbau kam und in Richtung des Nachbarn verschwand, der seit kurzem Hühner hält.
Hm. Hmhm.

Auch das noch:

  • Kitty am SonntagKitty am Sonntag _Und dein Rad war wirklich zur Durchsicht? Das muß funktionieren, wenn wir am Sonntag die Radtour machen wollen._ belehrt mich HeMan. Ah, […]
  • 26.12. 201926.12. 2019 Faul rumhängen war das Gebot und das geht mindestens noch bis Neujahr so weiter. Was heißt, ich habe die Katzen gefüttert und an die […]
  • Ich leseIch lese da seit ein paar tagen mit. Gruselig. Das kann doch nicht sein.
  • 19.12. 202119.12. 2021 Nichts gemacht heute, außer Öfen geheizt und Adventstee getrunken, dazu sehr guter Stollen aus dem Carepaket der Herren Spontiv. Es […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

3 Gedanken zu „15.11. 2020

  1. hi, hi das hat sich halt schon bei den Füchsen rumgesprochen…

Kommentare sind geschlossen.