15.08. 2021

Es war garnicht so kühl wie angekündigt. In der Sonne war es sogar richtig heiß.
Ich wollte heute eigentlich ausschlafen und war um halb 8 wach. Deshalb lümmelte ich noch etwas im Bett herum und stand um 9 Uhr auf.
Vormittags schrieb ich den Blogpost über die Schullektüre zu Ende. Endlich mal wieder ein längerer Text und endlich nahm ich mir Schreibzeit, ohne daß ich vor Müdigkeit zwischendurch wegnickte. (Er hat immer noch eine Menge Fehler. Kommata, Groß- und Kleinschreibung.)
Ab Mittag saßen der Graf und ich draußen auf der Terrasse. Ein so wunderbarer Spätsommertag ist eine gute Gelegenheit, einfach nur zu existieren und sich des Lebens zu freuen.
Nebenher hing ich aber noch jede Menge Wäsche auf. Ab morgen soll es regnen. Und ich packte endlich das Drachenservice zu Ende aus. Es sind keine Meißner Ming-Drachen, aber sie sind wunderschön. Das goldene Craquelé verändert die Farben darunter je nach Lichteinfall.


Abends legten wir die von gestern übrig gebliebenen Würste auf den Grill, dazu machte ich Salat und es gab Aperol Spritz.
Wir saßen noch eine ganze Weile draußen, bis es dann kälter wurde.

Auch das noch:

  • 26. 07. 202026. 07. 2020 Die Abseite gestrichen. Früher ging das alles schneller. Vorher den Bullerjan entascht und zumindest oberflächlich in wichtigen Ecken […]
  • Stöckchen vs. SollbruchstelleStöckchen vs. Sollbruchstelle Bevor ich hier langes Gejammer ausbreche über meine desertierte Bandscheibe, die sich als fieser, ekliger Bandscheibenvorfall mit […]
  • 13/7/14 Tagebuchbloggen13/7/14 Tagebuchbloggen Ein klassischer Sonntag und da Urlaubszeit ist, hat er nicht schon den leicht bitteren Kern des Gedankens, dass am nächsten Tag die Arbeit […]
  • 3.11.113.11.11 Morgens ein Besuch beim Doc, er ist recht zufrieden mit mir. Dann der zweite Gang zum Friseur. Ich hatte völlig vergessen, daß das […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „15.08. 2021

Kommentare sind geschlossen.