13.01. 2020

Draußenarbeitstag. Wegen Sonne und so. Den Katzen gefiel es, sie konnten in meiner Sichtweite ausgiebig Fangen spielen. Ich harkte Laub und schnitt Wildwuchs ab.
Der Graf probierte, aus der kaputten Linde, die seit anderthalb Jahren in großen Kloben auf der Erde liegt, mit der Kettensäge einen Hocker und ein Tischchen zu formen. Ich fand das Ergebnis gut.
Abends gestrickt und Mails gelesen, in denen das nächste Dramameeting seinen Schatten vorauswirft. Was aber egal ist. Seit dem Jahreswechsel heißt die Direktive f.u.

Auch das noch:

  • WMDEDGT September 2014WMDEDGT September 2014 So, wieder ein Monatsfünfter, der beschrieben und bei Frau Brüllen verlinkt wird. Der Graf stand um sieben Uhr auf und ich wand mich […]
  • Mr. HorrorMr. Horror Er begleitet mich schon die gesamte Zeit meiner Selbständigkeit. Eines Tages, mein Büro war erst kurze Zeit angemietet, […]
  • 19.04. 202119.04. 2021 Es war warm und sonnig. Da geht einem das Herze auf. Bis zum Mittag gehörte die Zeit trotzdem dem Berlin-Drama. Es geht langsam an die […]
  • Spitzen strickenSpitzen stricken ist auch nicht wesentlich anders als Pixel schubsen. Nur das es keine Undo-Taste gibt, was ich mitunter sehr bedauere. Aus meinem […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.