13.01. 2020

Draußenarbeitstag. Wegen Sonne und so. Den Katzen gefiel es, sie konnten in meiner Sichtweite ausgiebig Fangen spielen. Ich harkte Laub und schnitt Wildwuchs ab.
Der Graf probierte, aus der kaputten Linde, die seit anderthalb Jahren in großen Kloben auf der Erde liegt, mit der Kettensäge einen Hocker und ein Tischchen zu formen. Ich fand das Ergebnis gut.
Abends gestrickt und Mails gelesen, in denen das nächste Dramameeting seinen Schatten vorauswirft. Was aber egal ist. Seit dem Jahreswechsel heißt die Direktive f.u.

Auch das noch:

  • 15.01. 202015.01. 2020 Einer dieser warmen Januartage, der vorgaukelt, es wäre bald Frühling. Aber keine Sorge, der Februar hat noch seinen Auftritt. Wir luden […]
  • 06.10. 201906.10. 2019 Lange geschlafen. Nach dem Frühstück die kleinen Kätzchen mit Milch gefüttert. Ich bin immer noch unsicher, ob die roten es schaffen, sie […]
  • 19.10.1119.10.11 Stellen Sie sich eine Frau vor, die am Schreibtisch sitzt und zwei Laptops (Mac und PC) vor sich hat. Sie trägt einen gemütlichen […]
  • 22.01.201922.01.2019 Wieder ein Berlin-Tag. Morgens auf dem Dorf noch geplant und gemessen. Der Graf gab ein Foto der Wochenendarbeit ins Netz. Es ist ein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.