12.08. 2020

Noch so ein ungeheuer heißer Tag. Dazu kam starker Wind, als würde jemand einen Föhn auf den Park halten.
Zweimal lief ich bis zum Gemüsebeet und schaute, ob nicht vielleicht eine Tomate reif wird oder welche Farbe die Kürbisse mittlerweile haben. Das mit den Tomaten wird noch ein bisschen dauern. Aber zwei Kürbisse sind bestimmt zum Wochenende reif.
Ich beschäftigte mich tatsächlich fast den ganzen Arbeitstag damit, die Küchenwerkbank zu putzen. Keine Ahnung, wie man die von unten so schmutzig bekommen hat, aber nun ist alles blank. Am Abend putzte ich noch zwei Fenster in der Gästewohnung. Der Graf ist in Richtung Berlin gefahren, die Katzen sind draußen auf Nachtschicht und ich bin einfach nur todmüde.

Auch das noch:

  • 15.03.201915.03.2019 Kurz nach dem Frühstück mußte ich erstmal auf der Anschaffung von Spezialwerkzeug bestehen. Da ich hier bei jedem doppelflügligen Fenster […]
  • 20.02.201920.02.2019 Wunderbar mild mit leichtem Wind. Die Bettwäsche für Berlin trocknete innerhalb weniger Stunden auf der Leine. (Im Februar! Das muß man […]
  • 06.04.201906.04.2019 Ein warmer Sonnentag, der früh begann. Im kleinen Haus wurden Löcher in die Dielen gesägt, um den Zustand darunter zu begutachten. Eine […]
  • Sonntagsmäander mit RegenfensternSonntagsmäander mit Regenfenstern Dieser Sonntag fand vorwiegend im Bett statt. Also nicht ganz. Zuerst fand das um zwei Wochen verschobene Geburtstagsfrühstück mit Kind […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.