11.04. 2020

Noch ein Sonnentag. Ich pflanzte einen Johannisbeerbusch um, machte Dutzende Maulwurfshaufen platt, die nach winterlichem Dauerregen und Trockenheit im Frühjahr steinhart waren, pflanzte Kohlrabi und setzte sie unter ein Hütchen, säte Mangold und sammelte Holz, viel Holz. Der Graf räumte die großen Holzmengen unter der 2017 in Sturm zerspellten Linde auf, ich das Kleinzeug.
Abends gab es ein schönes Feuerchen.

Auch das noch:

  • 19.05. 202019.05. 2020 Vormittags Äste im Hof vom kleinen Haus verschnitten, der ist völlig verwuchert. Nebenher ein Huhn und einen Hahn gejagt, die wieder auf […]
  • Einmal nach Palermo, bitte!Einmal nach Palermo, bitte! Als ich im Januar diese Geschichte zusagte, da verdrängte ich den Gedanken "Huh! Gaaanz viele fremde Menschen!" Mein Unbewusstes […]
  • GesellschaftsnachrichtenGesellschaftsnachrichten Frau P., formerly known as Fräulein F. zeigt sich an strategisch wichtigen Orten. Wahrscheinlich Akquisetour, nachdem der Männe […]
  • Gestern Nacht in BerlinGestern Nacht in Berlin Erst knibbelten sie bei Spätzle und Bier. Dann wuselten sie am Moritzplatz. Blümerant an den […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „11.04. 2020

  1. Maulwurfshaufen füttere ich mit einer Knoblauchzehe. Wirkt!
    LG
    Gsund bleiben
    Martina

Kommentare sind geschlossen.