10.08. 2020

Der Tag war sehr heiß. Ich quälte mich sehr beim arbeiten, obwohl ich im Haus blieb.
Die Küchenarbeitsplatte ein drittes Mal lasiert und in der Ostwohnung die Betten bezogen.
Laken mit „echten“ Flecken übergefärbt. Wäsche gewaschen (waschen lassen), aufgehängt, abgenommen. Spülmaschine ein- und ausgeräumt. Bei der Nachbarin Bohnen gepflückt und die kleinen Kätzchen angesehen. Rosen und Tomaten gegossen. Schon wieder eine Monsterzucchini unter den Blättern gefunden. Diesmal habe ich die 5-Kilo-Marke geknackt.
Nochmal zum Thema Gasdüse recherchiert. Es zeichnet sich eine Lösung ab.
Eine Mikrowelle geputzt. Dabei den neuen Dampfputzomaten von Kärcher ausprobiert. Ist gut.
Wegen Hungerast nachmittags den restlichen Kuchen gegessen.
Begonnen, die Küchenwerkbank auseinander zu nehmen.
Mit dem Grafen Möbel getragen. Der Graf hat heute angefangen, den Fußboden im dunklen Flur der Nordwohnung herzurichten.
Und sonst: Katzen beschmust, denen war auch zu warm.
Jetzt bin ich müde.

Auch das noch:

  • 20.05. 202020.05. 2020 Warm, aber nicht zu warm. Der Goldregen blüht auf, der Weißdornbaum sieht aus wie beschneit und ist voller Bienen. Es ist wunderbar, hier […]
  • 19.02. 202019.02. 2020 Aprilwetter mit zeitweise schneidend kaltem Wind, es war aber merklich länger hell. Abends klar und es gab leichten Frost an windigen […]
  • 16.08. 202016.08. 2020 Noch so ein irre heißer Tag, an dem man selbst im sonst kühlen Haus im eigenen Schweiß marinierte. Ich goß morgens die Rosen, den […]
  • 15.01. 202015.01. 2020 Einer dieser warmen Januartage, der vorgaukelt, es wäre bald Frühling. Aber keine Sorge, der Februar hat noch seinen Auftritt. Wir luden […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.