10.07. 2021

Der gestrige Blogpost trägt Spuren von zwischenzeitlichem Einschlafen. Ich konnte ihn hinterher auch nicht mehr durchlesen, ich war zu müde.
Der gestrige Tag hatte es wirklich in sich.
Man denke an diese Actionszenen, dies geht kaputt, jenes gerät ins Schleudern, es kracht und scheppert und dann ist endlich Ruhe und in diese Ruhe hinein kommt ein Knarzen und Quietschen und plötzlich ein lautes Kawumm.
Irgendwann letzte Nacht war noch ein Baum umgefallen.

Eine Weide, es ging ihr sowieso nicht mehr besonders gut, sie hatte eine Menge kahler Äste. In Regen und Wind hat sie scheinbar den Halt verloren.
Heute gab es keine Bauarbeiten. Wir fuhren zu den Freunden ein Dorf weiter und der Herr des Hauses zauberte ein bißchen mit dem Rasenmäher herum. Er hatte sich an Öl verschluckt. Jetzt geht er wieder.
Ich wusch Wäsche und räumte etwas rum. Dann schraubte ich die Kaffeemaschine noch einmal fast komplett auseinander und baute ein Ersatzteil ein.
Abends kochte ich und dann saßen wir mit einem Aperol Spitz auf der Terrasse.

Ach so, sehen Sie die Katze?

Auch das noch:

  • Too much DienstleistungToo much Dienstleistung Der Versuch, meinen Geschäftstelefonanschluß nach C-Burg umzuschalten, scheiterte natürlich. Aber diesmal nicht an der Telebumm, sondern […]
  • 15.01. 202215.01. 2022 Vorbereitungstag. Eine längere Reise geplant. Holz geholt. Laub geharkt. Die Knochenbrühe fertig gemacht inklusive Verfertigung einer […]
  • 2 – Modus verloren2 – Modus verloren Noch bin ich nicht richtig im Tagebuchmodus, vielleicht liegt es auch daran, dass an Homeofficetagen nichts anderes passiert, als dass ich […]
  • 16.11. 202116.11. 2021 So richtig hell wird es hier gerade nicht. Und feuchtkalt war es außerdem. Am Vormittag organisierten wir hier stundenlang rum. Im […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Ein Gedanke zu „10.07. 2021

Kommentare sind geschlossen.