08.09. 2020

Es warm, trübe und etwas windig.
Wir machten uns an eine Arbeit, die seit Wochen auf uns wartete: Innenverstrich der Dachziegel in der offenen Mansarde im Gästebad (das ja jetzt seit dem Umzug unser Bad ist).
Nachmittags unterbrachen wir für anderthalb Stunden, weil Gäste auf einen Kaffee kamen. Dann machten wir weiter, bis wir fertig waren – es war ja nicht viel, die Lücken zwischen den Ziegeln waren aber oft groß.
Erstaunlich, wie sehr sich das Klima im Bad allein dadurch änderte. (Bevor der Spätsommer vorbei ist, müssen wir auch die Wand gedämmt und geschlossen haben.)
Die Herren Spontiv hatten gekocht, es gab Kaßler mit Kartoffelpüree und Sauerkraut, das wirklich lecker war.
Dann saßen wir etwas am Ofen und der Gatte vom Herrn Spontiv bekam von mir eine Lektion an der Nähmaschine.

Auch das noch:

  • 02.01. 202202.01. 2022 Ein kompakter Tag. Nicht warm, ab und zu sonnig, aber windig. Shawn wich mir seit dem Morgen nicht von der Seite und erzählte mir ganz […]
  • 26.12. 201926.12. 2019 Faul rumhängen war das Gebot und das geht mindestens noch bis Neujahr so weiter. Was heißt, ich habe die Katzen gefüttert und an die […]
  • 11.04. 202111.04. 2021 Kühl und verregnet am Morgen und warm und feucht am Nachmittag. Man konnte dem Gras und den Blümchen beim Wachsen zusehen. Wir gingen es […]
  • 20.07. 202120.07. 2021 Kühl und windig, nur in der Sonne wird es heiß. Den Bauschuttcontainer mit Gipskarton, Glaswolle, einer Badewanne, einer Duschtasse und […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.