08.01.2019

In Berlin gewesen. Eine Regenfahrt hin und eine zunehmend stürmische Schneeregenfahrt zurück.
Gerüstböcke nördlich von Berlin abgeholt. Im Prenzlauer Berg viele Arbeitsplatten, Mauersteine und zwei Tischchen aus dem Fundus einer lieben Freundin bekommen.
Im Wolkenkuckucksheim geputzt.
(Irgendwann schreibe ich mal ein Buch über die Badezimmergewohnheuten der Völker. Über chinesische Wasserspiele und englische … lassen wir das. Engländer, vor allem Männer, kämen jedenfalls nicht gut weg.)
Nun bollert der Ofen, die Heizdecke wärmt meinen Rücken und der Wind hat es draußen sehr eilig. Es ist fast 3 Uhr. Höchste Schlafenszeit.

Auch das noch:

  • 30.01. 201930.01. 2019 Nicht ganz so faul wie an den Tagen vorher. Nicht noch einmal ins Bett gegangen, Wäsche gewaschen und Suppe gekocht. In Wind und […]
  • Hihi!Hihi! 1974 von Mama dem zum Studium gehenden Sohn geschenkt. Man beachte den leicht verkommenen Look der abgebildeten Herren. Das waren […]
  • Yippie!Yippie! Endlich ein Tag für meinen Lieblingsrock (Drykorn, sandgestrahltes Khaki-Chintz) und eine Leinenbluse. Im Bett mit der Zeitung […]
  • Tagebuchbloggen – 12. Oktober 2013Tagebuchbloggen – 12. Oktober 2013 Ein komischer Vormittag. Zum ersten Mal seit vielen Monaten Krach wegen einer Kleinigkeit und ich merke daran, wie dünnhäutig mich der […]