04.12. 2019

Laub geharkt, Brombeergestrüpp verschnitten, Hauswand an der Terrasse freigelegt (jeden Tag ein kleines Stück). Dem Grafen bei der Fertigstellung des Katzenhauses assistiert.
Ich finde es schön. Bin gespannt, ob die Zielgruppe es auch so sieht.
Dem Kater zugesehen, wie er auf vier Meter Höhe auf ziemlich dünnen Kastanienästen balancierte. Als ich ihm den Rücken zudrehte, um doch besser eine Leiter zu holen, muß er irgendwie runtergekommen sein.
Einkaufen gefahren. Den Rückweg über zwei Dörfer weiter genommen, weil die schmale Stichstraße zu uns von sieben Zwanzigtonnern versperrt war, die mit Zuckerrüben vom Feld beladen wurden. Ich hielt das erst für eine optische Täuschung, eine Kette Boote in der tiefen Dunkelheit.
Mit dem Kind wegen eines Vorstellungsgesprächs telefoniert.
Nudeln mit Ketchup warm gemacht, Pizza in den Ofen geschoben.

Auch das noch:

  • Gegrillt und AbgelöschtGegrillt und Abgelöscht Der gestrige Tag war endlich wieder eine Gelegenheit mit den geschätzten Herren Dick und Strike im Gummiboot auf dem Schlachtensee […]
  • Alles nur geträumtAlles nur geträumt Die Träume, die ich derzeit des Nachts produziere, sind neuartig: Ich sehe kurz auf eine Landkarte, auf der die Route von A nach B […]
  • <strike>Ich also jetzt auch</strike> me tooIch also jetzt auch me too Jahrelang hab ich so ein bißchen skeptisch mitgelesen, daß sich die anderen auf einem Ding namens re:publica trafen. Vor allem blieb mir […]
  • Bloody MondayBloody Monday Im Dienstleistungssektor tätige Menschen können dank des Umstands, daß man sie am Telefon nicht sieht, ihren Gesprächspartnern […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.