04.09. 2021

Huch, da habe ich doch gestern vor lauter Müdigkeit vergessen, den fertig geschriebenen Blogpost zu veröffentlichen.
Heute war es warm und oft sonnig. Manchmal kamen aber auch sehr dunkle Wolken vorbei.
Es war das Herbstwochenende Offene Gärten. Wir hatten überhaupt keine Zeit, den Park herzurichten und außerdem war er von der Sommernacht der Gärten noch recht ok.
Ich sammelte Holunderdolden und setzte mich auf der Terrasse und knibbelte die Beeren ab. (Morgens beim Wäsche aufhängen hatte ich mit Händeklatschen mehr als hundert Stare aus den Bäumen verjagt. Ich mußte mich beeilen, wenn ich etwas abhaben wollte.) Ab und zu begrüßte ich Leute.
Die Katzen waren mittags hungrig. Mimi mopste eine in Knisterpapier verpackte Salztablette aus dem Hauswirtschaftsraum. Beide Katzen bissen einmal rein und saßen dann angeekelt davor. Dann versuchten sie, Holunderbeeren zu essen. So ganz dicht im Kopp sind die aber auch nicht.
Abends gingen wir zum Freund im Dorf, er hatte uns zum Essen eingeladen.
Wir saßen noch etwas am Feuer, aber schon in der Dämmerung wurde ich todmüde.

Auch das noch:

  • Mein neuer FriseurMein neuer Friseur stammt aus einem der Neu-EU-Staaten. Er macht seine Arbeit hervorragend und in wesentlich schnellerem Tempo als sein Vorgänger. Die […]
  • 22.08. 2022 – Schlaftag22.08. 2022 – Schlaftag Ich schlief bis 9 Uhr, fütterte die Katzen, schlief weiter bis nach 12 Uhr, stand auf, frühstückte, geisterte etwas rum und schlief noch […]
  • 01.08. 202001.08. 2020 Mein Vater ist jetzt zwei Jahre tot. Wir haben immer noch Funde im Nachlass, die uns rätselhaft sind. Er war nicht gut darin, über die […]
  • Am Grund der DingeAm Grund der Dinge Der beste Freund war gestern da. Wir sind ein sehr ungleiches Paar (das nie ein Paar geworden ist), trotz ähnlicher Wurzeln. Unsere […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.