04.05. 2020

Montag.
Ich war ziemlich früh wach, schlief aber noch einmal ein.
Der Graf mähte Rasen, ich markierte zur Sicherheit die Hasenglöckchen, die nahe an der Rasenmähertrasse standen. Ich schüttete die restlichen Gipsplatten in den Container und kompostierte die Schüttung aus der Mansarde.
Dann begann ich, Gras zu harken. Der Rasenmäher machte hinten im Park „önönönönön nön nöön blubb blubb umpf“ und ging erst mal nicht mehr an. Der Graf holte das Erste Hilfe-Set. Eine neue Zündkerze brachte es nicht, er zündet scheinbar nicht mehr. Mal schauen, was er hat.
Ich harkte weiter und hatte Begleitkatzen, die die Umgebung zierten.
Dann drehte ich mal wieder eine Episode „Bassendorfer Chicken Cam“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hühner und Katze

Ein Beitrag geteilt von Kitty Koma (@kittykoma) am


Nach 18 Uhr hatte ich gewaltigen Hunger, mir fiel ein, daß ich nur gefrühstückt hatte.
Ich ging rein, duschte, mache mir One Post Pasta mit Wiener Würstchen und kochte nebenher eine Suppe à la Spontiv für morgen.

Auch das noch:

  • GrummelGrummel Die Mordserkältung geht langsam vorbei und die Pollenallergie kommt. Hatschi! In Hamburg blühen schon die Erlen und Birken. Bei […]
  • Vigil 32Vigil 32 Manchmal haut eine banale Erkenntnis richtig rein. Also zumindest bei mir ist das so. Amazon möchte in dieser ungeliebten und geisterhaft […]
  • 24.05. 202224.05. 2022 Eine schlaflose Nacht und ein rastloser Tag. Die Yoga-Übungen gestern waren minutenlange Umkehrübungen, wahrscheinlich hat das meine […]
  • 3 Kaiserpflaumen3 Kaiserpflaumen Ich fuhr am Dienstag vormittag die Brunnenstraße hoch, um im kürzlich entdeckten türkischen Supermarkt noch einmal diese herrlichen […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „04.05. 2020

Kommentare sind geschlossen.