03.08. 2021

Ersieht so aus, als wäre der heiße Sommer Zigaretten holen gegangen.
Heute geräumt und Wäsche gewaschen. Die Bettwäsche für die nächsten Gäste mußte auf die Leine.
160 Jahre altes Geschirr in die Vitrine gestellt.
Mittags fuhren wir mit der Katze der Nachbarin zum Tierarzt. Die Nachbarin ist krank und die Katze mußte endlich kastriert werden.
Da wir einmal 20 Kilometer nördlich waren, nutzten wir die Zeit, bis wir sie wieder abholen konnten und fuhren nach Stralsund in den Baumarkt. Es hatte sich eine Klospülung verabschiedet.
Wir holten uns bei einem Fischimbiss noch etwas oberleckeres: Backfisch im Fladenbrot mit Salat und Soße. Also so eine Art Fischdöner.
Dann holten wir die Katze wieder ab und brachten sie zur Nachbarin zurück. Der Rest des Tages war Arbeit des Grafen an der Klospülung, ich assistierte. (Ich wollte erst einen Universalschwimmer ausprobieren, dann bräuchte es keine neuen Spülkasten. Wir nahmen zur Sicherheit trotzdem einen mit.)
Hierzu wurde das Wort Baugurke kreiert. (Fragense nicht! Ich habe dieser Tage im Brandenburgischen auch ein Auto mit der Aufschrift Autobahn(kon)trolle gesehen.)
So richtig gut ist es noch nicht, wer auch immer vor Jahren den Spülkasten an die Wand gewürgt hat, hat das Rohr zu Klo ein paar Millimeter zu lang gemacht und es war nur durch viel Kalk dicht geworden. Der Kalk ist jetzt weg. (Ganze Tropfsteinhöhlen.) Jetzt tropft es.
Dann verarbeitete ich noch den Berg Porree zu Feinfrostware und dann war der Tag auch schon vorbei.

Auch das noch:

  • Die Nachbarn brachten ein GeschenkDie Nachbarn brachten ein Geschenk So schöne Keramik gibts bei Falena
  • WMDEDGT Juli 2016WMDEDGT Juli 2016 Gestern war der 5.  und ich bin noch immer hier, statt in der Reha. Die Rentenversicherung hat noch einmal einen Berg Formulare gesendet, […]
  • 14.03. 202014.03. 2020 Schreckliche Frühjahrsmüdigkeit. In strahlender Sonne einen Haufen abgebrannt. Wäsche draußen aufgehangen. Vom holländischen Nachbarn […]
  • 30.01. 201930.01. 2019 Nicht ganz so faul wie an den Tagen vorher. Nicht noch einmal ins Bett gegangen, Wäsche gewaschen und Suppe gekocht. In Wind und […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.