01.06. 2020

Ein sonniger Pfingstmontag, der erst einmal mit Sorgen begann.
Shawn kam morgens nichts zum Füttern und eine völlig verwirrte Mimi klebte mir fortan am Hacken.
Am frühen Nachmittag, ich war schon eine Runde durch den Park gegangen und hatte in alle Schuppen geschaut, tauchte er wieder auf. Etwas verschreckt und mit Fehlstellen im Fell, die wie abrasiert aussahen. Da er keine Wunden hat, muß er sich wohl irgendwo eingeklemmt oder durchgewunden haben.
Nachmittags waren wir bei den Nachbarn über den Sumpf hinweg zum Schluß von Kunst offen. Das war nett. Die Auflagen einzuhalten, muß aber für alle Beteiligten anstrengend gewesen sein. Wir hatten uns Gott sei Dank für dieses Jahr von Anfang an ausgeklinkt.
Abends gab es die Reste vom Kartoffelsalat mit Würstchen und French Connection im Fernsehen.

Auch das noch:

  • 14.11.1114.11.11 Manchmal habe ich Anfälle von häuslicher Arbeitswut. Im Zusammenhang mit der Gestaltung eines noch leerstehenden Zimmers am […]
  • Das letzte WelträtselDas letzte Welträtsel 20% auf alles! - Außer Tiernahrung.
  • MMM 25.9. – Das SchleifenkleidMMM 25.9. – Das Schleifenkleid Ich hatte mich im Frühling in einen Schnitt verliebt, der "eigentlich" im Gepäck hatte. Eigentlich zu schick. ... zu jugendlich. ... zu […]
  • Mädchen!Mädchen! Frau Casino, Hund Emma und Miz Kitty gingen heute nichtsahnend Richtung Monbijoupark durch den Wintertag. Plaudern, frische Luft schnappen […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.