Lesen!

„Das Opfer“ von Peter Zilahy. Abgedruckt in der FAS von heute (online nur mit login).
Ich habe gelacht und gestrahlt beim Lesen. Ein schönes Gefühl wenn man merkt, daß man nicht der einzige Mensch hinter dem Eisernen Vorhang war, der in griechische Sagen hineinfiel wie in eine andere, bessere Welt.
Wenn es heißt, ein wenig Hunger sei gut, um den Körper gegen das Altern aufrecht zu halten, so ist das mit dem Kopf nicht anders. Weniger Input an Information und Geschichten hält das Hirn und die Phantasie auf Trab.

Auch das noch:

  • Was Leib und Seele zusammenhält IWas Leib und Seele zusammenhält I Laßt uns übers Essen reden. Nein, das wird kein Abnehm- und auch kein Kochtext. Ich habe vor Jahren mal einen Text zu einem […]
  • Über Meckel meckernÜber Meckel meckern Vor ein paar Tagen bekam ich dieses Buch geschenkt. Das Geschenk kam von Herzen und landete tief im Herzen. Natürlich kamen die […]
  • Was werden wir morgen essen?Was werden wir morgen essen? In meiner Kindheit hatte ich viele Bücher aus der Regenbogen-Reihe, das waren Wissenschaftsthemen für Kinder bearbeitet. Eines hieß "Auch […]
  • A Single ManA Single Man Da ich am Abend der Preview in der Astor-Lounge verhindert war, schreibt Gastautorin Anna Brahms über das […]

Ein Gedanke zu „Lesen!

  1. Oder die kalte Dusche in der Hitze, das heisse Bad im kalten Winter, die Apfelschorle nach Kloessen/Rotkraut/Kaninchen, das eigene Bett nach langer Reise, die Muttersprache nach ermuedendem Englisch-Gequassel, und so weiter…:-)

Kommentare sind geschlossen.