25.8. 10

Der Morgen begann mit einem auswärtigen Frühstück. Ich traf mich mit einer Freundin, die ich lange nicht mehr gesehen hatte.
Wir führten ein schönes Frauengespräch im Café Bilderbuch.
Im Büro angekommen, setzte ich die Information, daß ich meine bisherige Tätigkeit am 30. September aufgebe, auf die Homepage, verbunden mit dem Hinweis, daß und was Neues entstehen wird.
Ich brauche manschmal ganz offizielle Initialzündungen, um mit einer verschleppten Sache (in dem Fall die Homepage) weiter zu kommen.
(Klein Kitty hat gaaanz schnell schwimmen gelernt, nachdem sie allen Kindern im Urlaubsort erzählt hatte, sie könne natürlich auch schon schwimmen.)
Dann begab ich mich zum Unternehmensberater, der mir die Ohren langzog, daß ich noch nicht weitergekommen war.
Mit langen Ohren zurückgekehrt, gingen die Bastelarbeiten weiter. Ich wollte wenigstens das Spülbecken funktionsbereit machen, denn derzeit lagere ich die schmutzigen Teller im Kühlschrank.
Ich lag zeitlich gut im Rennen, doch dann ging die Stichsäge kaputt.
Gnarf!
Ich arbeitete noch etwas am Schreibtisch, um gegen 9 Uhr in Richtung C-Burg zu fahren, auf ein Glas Weißwein, ein Leberwurstbrot und eine Wetterdokumentation auf 3Sat.
Dann trudelte ich schlafschwer in eine allzu kurze Nacht.

Auch das noch:

  • Miz Kitty reist mit dem Grafen – Tag 7Miz Kitty reist mit dem Grafen – Tag 7 Vom Hopping-Gedanken her ginge es morgen weiter. Aber... wir kleben gerade fest. Schwimmbad, gute Küche (seehr gutes Frühstück!) und […]
  • 13.7. 1013.7. 10 Unglaublich, wie erleichternd ein wenig Abkühlung sein kann. Aus den schwarzen Wolken über uns regnete es, doch es kam kaum ein […]
  • SchäfchenwolkensonntagsmäanderSchäfchenwolkensonntagsmäander Die Titel der sonntäglichen Blogposts sind immer so irritierend, dass sie sich - wenn diskussionswürdigere Themen drin stecken - schwer […]
  • Sonntagsmäander im NebelSonntagsmäander im Nebel Noch eine Woche mit angezogener Handbremse. Wir gingen brav jeden Tag nach draußen, um eine große Runde in Mitte zu drehen und nach […]