Wir hätten da noch einen neuen Datenschutz

Mit diesen Worten versucht mir mein Autofinanzierer, der zu einer der deutschen Automarke gehört, seit einem Jahr eine Unterschrift abzuringen, immer wenn ich irgendeine Vertragskorrespondenz habe. Warum sie das wollen, wird nicht begründet.
In dem „neuen Datenschutz“ steht – neben dem normalen Schufa-Ding, das dagegen ein Witz ist – an welche Unternehmen die Bank gedenkt, Daten über mich herauszugeben. Unter anderem an einen schweizer Ratenabsicherer mit Sitz in Luxemburg, der ggf. weitere personenbezogene Daten, auch sensible, wie Gesundheitsdaten haben will.
Ich ignoriere das Schreiben natürlich. Ich will mich gar nicht damit beschäftigen, was das zu bedeuten hat.
Fakt ist, daß ich vor 3 Jahren einen Vertrag abgeschlossen habe (der im übrigen in zwei Monaten ausläuft), dem ich so zustimmen konnte und wollte. Das mir jetzt jemand permanent versucht, erklärungslos Ergänzungen und Änderungen unterzujubeln, ist ziemlich unseriös.

Auch das noch:

  • Bravo!Bravo! Gerade beim Versuch, einen Tortilla-Omelette-Bastard kreativ zu wenden, mit beiden Daumen auf den heißen Pfannenboden […]
  • 28.11. 202028.11. 2020 Am Morgen stand ich in einer Wunderwelt. Der Nebel hob sich, die Sonne strahlte und die Blätter der blauen Hortensie, die am Tag vorher […]
  • 21.01. 202121.01. 2021 Wie durch ich gestern Abend war, sah man an dem komischen Datum, daß ich gestern in die Titelzeile schrieb. Ich verschwand erst in der […]
  • Ok., der BücherfragebogenOk., der Bücherfragebogen Er reizt mich ja schon die ganze Zeit. Hier also alle Fragen ud peu a peu die Antworten: 1. Das Buch, das du zurzeit liest 2. Das Buch, […]

5 Gedanken zu „Wir hätten da noch einen neuen Datenschutz

  1. Ich weiß schon, warum ich ein Modell der Konkurrenz aus München fahre ;-) Oder meinten Sie die gar?

  2. REPLY:
    Dachte ich mir ;-)

    OT – es ist durchaus im Bereich des Möglichen, daß ich später in diesem Jahr (August/September) mal in Berlin sein werde.

  3. REPLY:
    immer melden, immer melden, wenn einer in berlin ist. ich mache aus alter gewohnheit keinen sommerurlaub.

  4. REPLY:
    lieber vm, da geben wir uns dann offenbar die klinke in die hand :-)

    die geschichte mit dem autohändler ist gruselig. das hätte ich in meiner naivität gar nicht für möglich gehalten.
    *schüttelt sich*

Kommentare sind geschlossen.