Wegen Wetter

verschiebt sich der Sonntagsblogpost auf morgen.

Wenn wir nach Lübeck fahren, um drei Zentner Kaminofen abzuholen, erbricht sich zwischen dem vorpommerschen Kaff und diesem Ort eine Schneewand, die sofort auf der Straße festfriert. Angeber im CLK mit Sommer-Breitteifen fahren Schlangenlinien, LKWs stehen quer und schalten Sie auch morgen wieder zu, wenn Sie den Grafen sagen hören: „Wahnsinn, kuck mal hinter uns! Ein Riesenstau!“

Auch das noch:

  • Nun zum gemütlichen Teil des HöllentagesNun zum gemütlichen Teil des Höllentages
  • Mein LieblinkMein Lieblink ist immer noch die Initaitive gegen die Bebauung des Sparbiersportplatzes. Ich dachte erst, das wäre ein Witz. Aber die meinen das […]
  • 6.11. 106.11. 10 Der gemeine Freiberufler liebt es, am Wochenende zu arbeiten. Pünktlich elf Uhr vormittags stand eine alte Bekannte vor der Tür, […]
  • Mißglückte Helden und BeamteMißglückte Helden und Beamte Heute mache ich mich noch auf den Weg ins Oderkaff zum Klassentreffen. Es findet bezeichnenderweise nicht mehr im Städtchen selbst statt, […]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Leben von kitty. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Ein Gedanke zu „Wegen Wetter

Kommentare sind geschlossen.