Vogue – Lost in Chicago

Die Vogue-Schnitte, für die der Stoff schon wartet:
leinenstoff
liegen seit dem 2. Mai in Chicago.
tracking
Man weist darauf hin, daß es bis zu drei Wochen dauern würde, aber ich dachte, das gelte nur für Afrika…
Schauen wir, was passiert. Oder hat jemand Erfahrung mit amerikanischer Airmail?

Auch das noch:

  • Let’s Swing – ein Vintage-KleidLet’s Swing – ein Vintage-Kleid Als dieses Vintage-Kleid vor zwei Tagen fertig war, waren draußen aprilhafte 15 Grad. Ich konnte es also weder gestern abend auf der einen […]
  • Schnittänderungen: LängeSchnittänderungen: Länge Statt am Me Made Mittwoch teilzunehmen, denn fotografieren ist grade nicht, weil eine Papiertüte auf den Kopf zu setzen ist mir zu blöd […]
  • Nählust statt Shoppingfrust – BuchbesprechungNählust statt Shoppingfrust – Buchbesprechung Selber nähen macht glücklich! sagt Meike Rensch-Bergner in ihrem neuen Buch Nählust statt Shoppingfrust. Das Buch ist kein reines […]
  • 21.8. 1021.8. 10 Ein verkorkster Tag. Obwohl er unter dem Zeichen "das letzte warme Wochenende des Jahres" stand, weigerte ich mich, mich am kollektiven […]

4 Gedanken zu „Vogue – Lost in Chicago

  1. meine erfahrungen sind seit heute formidabel: ich hab am 7.5. was in amikanien bestellt, das kam heute an, obwohl man mich ebenfalls vor 6-8 wochen warnte, weil sachen nach de gern mal so lange beim zoll lägen (info des versenders).
    nun stehen noch drei andere sendungen aus, deren bestellungen sind aber auch erst in der letzten woche rausgegangen.

    man wird sehen.

    • Interessant. Da ist ja alles offen. Als ich vor langen Jahren schon mal einen Vogue-Schnitt orderte, dauerte es 7 Tage.

  2. beim international letter wird als letzter status die letzte amerikanische adresse angegeben. heißt also nicht, dass die schnitte noch in chicago liegen. (meine necklushies haben vermutlich immer noch den status „jamaica, ny“.)

    • ah, das beruhigt mich ja. Mal schauen, wann sie dann über den Großen Teich rübergeschwommen sind.

Kommentare sind geschlossen.