Vigil 82

Was für ein schöner Tag!
Wie verließen aus Gründen das Haus recht früh, stiegen in Wannsee in einen Dampfer und waren die nächsten dreieinhalb Stunden Richtung Potsdam unterwegs, um vom Wasser aus Schlösser anzusehen, die Könige namens Friedrich und/oder Wilhelm hatten bauen lassen.
Erst war es feucht, leicht trübe und noch kühl auf dem Wasser, das Schiff war fast leer und der See glatt. Später kam die Sonne und ich klappte den Regenschirm auf, um ihn zum Sonnenschirm zu machen. Trotzdem habe ich mächtig rote Schultern.
Der Graf klemmte das iPhone mit einem Gorillapod an die Reling und filmte die Fahrt, um den entspannten Tag zu archivieren.
Als wir wieder im Wannsee ankamen, kauften wir gerade angelieferte Werder-Erdbeeren und fuhren wir zum Seehasen unterm Löwen und aßen Fleisch und Salat (seit der deutsche Wirt in Pension ist und ein Türke übernommen hat, gibt es auch sehr leckere Köfte). Wir plauderten noch etwas mit einer Achtzigjährigen Dame, die die Orte ihrer Jugend wieder aufsucht und bis zu ihrer Hochzeit 1953 in Wannsee gelebt hatte.
13256722_1731431137145186_1655496983_n
Dann kam das lange erwartete Gewitter und wir waren einmal vom Sommerregen nass.
Der Stau auf dem Rückweg war nicht so lustig, aber es war die Zeit, wo alles dringend von A nach B musste.
Dann kam zu Hause das verschobene Dessert: Vanilleeis mit Erdbeeren. Und ein Glas Champagner dazu, weil es so gut passt.

So muss das, wenn Zwillinge Geburtstag haben.

Auch das noch:

  • 29.07. 202029.07. 2020 In die Erschöpfung eintauchen. Was das Wetter betrifft, so finde ich es ganz praktisch, wenn es ungefähr so bliebe. Den Rest des Jahres. […]
  • 6.7. 20106.7. 2010 Tag des wunden Seelchens. Obwohl sich das garnicht so anließ. Es war wunderbar kühl, ich sortierte noch etwas den Schreibtisch […]
  • SpielzeugSpielzeug Der Nerd in mir freut sich. Meine neues Handy ist da. 6 Monate Wartezeit, weil Sonyericsson Softwareprobleme hatte. Und nun folgt der […]
  • HandarbeitHandarbeit Es kann schon sein, daß ich vorwiegend zum Denken tendiere, trotzdem arbeite ich gern mit den Händen. Es ist eine gute […]

2 Gedanken zu „Vigil 82

  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich. Hach, auch ein Zwilling ;-)

Kommentare sind geschlossen.