Vigil 74

UpRecycling oder Die Odyssee eines Vorhangs. In den 70ern aus Verlegenheitsstoff von des Grafen Oma genäht, hing er Jahrzehnte im Bad. Dann wurde er von uns zum einwickeln und transportieren von etwas Zerbrechlichem genutzt. Danach lag er ewig im Kofferraum und wurde um ein Haar zu Putzlappen verarbeitet.
Aber der Graf hat ja einen Blick für Details. Das Muster gefiel ihm und als wir die Standard-Ikea-Fusselmatte aus dem Bad entsorgten, erkor er das alte Stück Stoff zum Nachfolger.

Ich trennte den Vorhang auseinander, fütterte den Stoff mit einer alten Fleecedecke und steppte Bahnen darauf – und nun ist er wieder in einem Badezimmer und hat ein zweites Leben.

matte

Auch das noch:

  • 9.10. 109.10. 10 Ein relaxter Tag in Kurzfassung: Kaffee, Zeitung und Schokolade im Bett. Badewanne. Rumpusseln. Mittagsschlaf. Ringelnatz-Lesung. Kuttel […]
  • So alsoSo also Gestern abend in einer Charlottenburger Trattoria. Ich bekomme ein feedback zum _diary_. HeMan braucht keine Kommentartaste und ein […]
  • 06.07.201906.07.2019 Mit Absicht den Tag langsam begonnen, denn der Stand der Vorbereitungen war gut. Eine Maus war in der Falle. Ha! Gebadet, Haare […]
  • Der KlassikerDer Klassiker kündigt sich gerade an: HeMan ist fünf Tage vor Urlaubsbeginn und ich werde krank. Zumindet fühlt sich das gerade in Hals […]