Vigil 74

UpRecycling oder Die Odyssee eines Vorhangs. In den 70ern aus Verlegenheitsstoff von des Grafen Oma genäht, hing er Jahrzehnte im Bad. Dann wurde er von uns zum einwickeln und transportieren von etwas Zerbrechlichem genutzt. Danach lag er ewig im Kofferraum und wurde um ein Haar zu Putzlappen verarbeitet.
Aber der Graf hat ja einen Blick für Details. Das Muster gefiel ihm und als wir die Standard-Ikea-Fusselmatte aus dem Bad entsorgten, erkor er das alte Stück Stoff zum Nachfolger.

Ich trennte den Vorhang auseinander, fütterte den Stoff mit einer alten Fleecedecke und steppte Bahnen darauf – und nun ist er wieder in einem Badezimmer und hat ein zweites Leben.

matte

Auch das noch:

  • 11.04.201911.04.2019 Ein Berlin-Tag, der aus Putzen und Räumen bestand. Es wanderten einige bereits gepackte Kisten von der Bodentreppe in den […]
  • 22.01.201922.01.2019 Wieder ein Berlin-Tag. Morgens auf dem Dorf noch geplant und gemessen. Der Graf gab ein Foto der Wochenendarbeit ins Netz. Es ist ein […]
  • 01.03. 202101.03. 2021 Bewölkt, gegen Abend strahlend sonnig und dann sehr neblig. Wir waren zu früh mit Holz verbrennen, heute zündeten alle Nachbarn rundherum […]
  • 22.02. 202122.02. 2021 Transittag. Dabei war es so warm und sonnig. Ich wäre am liebsten auf dem Dorf geblieben. Erst räumten und kramten wir und warfen ein […]