Vigil 74

UpRecycling oder Die Odyssee eines Vorhangs. In den 70ern aus Verlegenheitsstoff von des Grafen Oma genäht, hing er Jahrzehnte im Bad. Dann wurde er von uns zum einwickeln und transportieren von etwas Zerbrechlichem genutzt. Danach lag er ewig im Kofferraum und wurde um ein Haar zu Putzlappen verarbeitet.
Aber der Graf hat ja einen Blick für Details. Das Muster gefiel ihm und als wir die Standard-Ikea-Fusselmatte aus dem Bad entsorgten, erkor er das alte Stück Stoff zum Nachfolger.

Ich trennte den Vorhang auseinander, fütterte den Stoff mit einer alten Fleecedecke und steppte Bahnen darauf – und nun ist er wieder in einem Badezimmer und hat ein zweites Leben.

matte

Auch das noch:

  • DachterrassenrudelDachterrassenrudel Heute nacht auf der Glamourdickschen Dachterrasse. Man stelle sich ein Knäuel sehr entspannter, moderat alkoholisierter Menschen plus […]
  • WMDEDGT Mai 2020WMDEDGT Mai 2020 Frau Brüllen fragt wieder, was wir den ganzen Tag getan haben. Ich stand heute morgen um acht Uhr auf und ließ die Katzen nach draußen. […]
  • 19.07. 201919.07. 2019 Zu müde für Text. Zu schwüles Wetter, zu viele Beifußpollen.
  • langsamlangsam gehts wieder aufwärts... habe aber immer noch ein weltverschlingendes schlafbedürfnis.